Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Kanu

Chaos pur bei Kanu-WM

25.09.2012 | 15:55 Uhr

AKC-Sportlerin Natalie Langer erlebte kein gutes Wochenende in Italiens Hauptstadt.

Mit einem 16. Platz und einer gehörigen Portion Wut im Bauch beendete Natalie Langer eine chaotische Kanu-Weltmeisterschaft im Einer-Marathon in Rom. In der Nachstartphase und der ersten Runde noch in guter Position in der Verfolgergruppe liegend, hielt sie im weiteren Verlauf den Zwischenspurts in dieser Gruppe nicht stand.

Als besonders problematisch stellten sich in Rom insbesondere die Portagen dar. Hier waren von den Steganlagen für Ein- und Ausstieg und der eigentlichen Laufstrecke drei bis vier Meter Höhenunterschied über zwei 45 Grad steile Rampen zu überwinden. Erwartungsgemäß kam es hierbei zu einigen Stürzen, die zum Teil auch im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Betrübt stellte Langer in einem ersten Gespräch danach fest, dass es ihr nie gelungen ist, tatsächlich ins Rennen zu kommen und ihre Leistung zu zeigen.

Damit setzte sich eine Pannenserie fort, die bereits mit der Anreise am Mittwoch begonnen hatte. Angekommen am Flughafen Rom war zunächst kein Shuttletransport zur Wettkampfstrecke zur Stelle. Erst nach eineinhalb Stunden Telefonaten zwischen Oberhausen und Rom klappte der Transport zur Wettkampfstrecke.

Dort angekommen war es inzwischen schon zu spät, um zu trainieren. Daher ging es direkt ins Hotel, doch dort hatte der Dachverband zu wenig Zimmer gebucht. Nach einigem Hin und Her wurde daraufhin in ein Motel umgezogen. Am Donnerstag erfolgte dann der Rück-Umzug ins ursprünglich geplante Hotel. Zum ersten Training stellte Langer dann fest, dass sie sich dass durch einen portugiesischen Hersteller gestellte und zu Hause bereits für sich vorbereitete Boot mit einer anderen Sportlerin teilen musste, die vor ihr starten sollte. Somit war auch das am Donnerstag geplante Training nur eingeschränkt möglich. Das Einfahren am Freitag zur vorgesehen Zeit musste vorgezogen werden, da das Boot zu diesem Zeitpunkt im Wettkampf war. Doch wegen einer Verletzung der ersten Starterin stand das Boot stand glücklicherweise pünktlich und vor allem unbeschädigt zur Verfügung. Geholfen hat es ihr in dem Wettkampf aber nicht besonders.

Auch nach dem Wettkampf nahm das Chaos kein Ende. So stand zur geplanten Abreise am Samstag wieder erst einmal kein Flughafentransfer zur Verfügung, da diese lediglich sonntags und montags erfolgen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Respekt ja, Angst nein
Fußball-Landesliga
Arminia empfängt Spitzenreiter Schonnebeck. Bruns: „Stärkste Mannschaft der Liga.“ – Schlusslicht Königshardt den Vierten Rhede. Mühlbauer ist nicht angst und bange: „Wenn wir alles in die Waagschale werfen, haben wir eine Chance.“ – Nord will noch neun Punkte aus den letzten fünf Spielen.
Showdown an der Tulpenstraße
Fußball-Bezirksliga
Morgen Abend stehen sich die Spitzenmannschaften BWO und Adler gegenüber. Möllmann: „Mehr Zuschauer als RWO gegen Kray.“ Hauner bleibt locker: „Ein netter Ausflug für meine Jungs.“ – Arminia-Reserve will sich rehabilitieren – Contrino coacht bis zur Winterpause auch die „Zweite“ der Alstadener.
Nord probt den Ernstfall
Badminton
BeimTabellenführer BC Beuel II geben sich die Nordler gar keinen Illusionen hin. Doch die Partie wird als guter Testlauf für die wichtigen Spiele danach um den Klassenerhalt in der Regionalliga angesehen. Die Zweite freut sich auf das Derby bei der BG Bottrop.
Kontakt zum Mittelfeld halten
Basketball
Die Bundesliga-Damen von evo NBO treffen am Samstag um 19.30 Uhr in Langen auf die Rhein-Main Baskets. Es gibt einige Parallelen: Die Hessinnen sind mit bislang nur einem Sieg punktgleich mit den Oberhausenerinnen und sehen sich nach dem Pokalsieg am Dienstag im Aufwind.
RWO erwartet gegen den FC Kray wieder ein Geduldsspiel
Vorbericht
Gegen den FC Kray startet Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen am Freitag im Stadion Niederrhein einen erneuten Anlauf auf einen Dreier. Zuletzt knirschte es im Gebälk bei den Rot-Weißen - die schwache Chancenverwertung und die Anfälligkeit bei Standards kosteten eingeplante Punkte.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Unnötige Niederlage
Bildgalerie
Regionalliga
Oberhausener Sportfest
Bildgalerie
Sportvereine
1. Heimniederlage für RWO
Bildgalerie
Regionalliga