Ceranek fordert einen Sieg

Oberliga Damen

TV Biefang -
Mettmann-Sport

Nach dem denkbar knappen Erfolg bei Schlusslicht Neuss wartet auf die TVB-Damen erneut ein Gegner aus der unteren Tabellenregion. Für Joachim Ceranek ist die Rechnung daher ziemlich simpel. „Wir müssen Mettmann schlagen. Ganz einfach. Wegen der mauen Vorstellungen in den letzten Wochen erwarte ich eine Leistungssteigerung“, nimmt der Trainer seine Mannschaft in die Pflicht. Judith Schirra ist verhindert, Katja Schlinkert (Fußverletzung) muss ebenso passen. Dafür ist Linda Reinartz wieder mit von der Partie.

Verbandsliga Herren

HSG RW O TV -
Moerser Adler HSG

Die zweite Halbzeit am Montagabend in Korschenbroich war unterirdisch und schlägt Krzystof Szargiej noch auf den Magen. „Ich erwarte jetzt eine Trotzreaktion von der Mannschaft. Wir müssen bis zur letzten Sekunde stabil in der Abwehr stehen und da aggressiv zu Werke gehen“, fordert der Coach bedingungslosen Kampf gegen den Tabellensiebten. Zwar hat sich die Spielanlage der Rot-Weißen im Vergleich zum Saisonbeginn schon um einiges verbessert. Allerdings fehlt nach wie vor Konstanz. Patrick Janduda (Rückenprobleme) steht nicht zur Verfügung.

Landesliga Herren

TV Biefang -
SC Bottrop

Im Hinspiel entschieden die Bifis das Spiel in der Schlussphase noch für sich. Morgen Abend bedarf es gegen den jahrelangen Ex-Klub von Willi Heidkamp schon eine überdurchschnittliche Vorstellung, um gegen den Tabellenzweiten erneut die Oberhand zu behalten. „Bottrop ist richtig gut drauf. Das wird eine schwere, aber auch interessante Aufgabe. Der stellen wir uns gerne“, freut sich der TVB-Übungsleiter auf das Duell. Blöd nur, dass unter der Woche gleich sechs Stammkräfte aufgrund grippaler Infekte nicht trainieren konnten.

HSG RW O TV II -
TSV Bocholt

Gegen den Tabellendritten, der den Aufstieg bei weitem noch nicht abgeschrieben hat, appelliert Christian Hoffmeister eindringlich an sein Team: „Die Burschen müssen den Hintern zusammenkneifen und dahin gehen, wo es weh tut.“ Vier Zähler beträgt der Rückstand mittlerweile ans rettende Ufer. Da mutiert der ansonsten zuversichtlich gestimmte HSG-Linienchef auch schon mal zum Bedenkenträger: „Wir werden es richtig schwer haben.“ Sebastian Kürvers und Alex Hess sind angeschlagen und stehen auf der Kippe.

Landesliga Damen

Tbd. Osterfeld -
HSG Wesel

Drei Siege aus den letzten drei Spielen bescherten den Osterfelderinnen einen starken vierten Tabellenplatz. „Wir wollen jetzt auch erfolgreich in die Rückrunde starten und eine gute Leistung abliefern“, möchte Abteilungsleiter Volker Latza gerne den vierten Streich folgen lassen. Gegen die Gäste setzten sich die Tbd.-Damen zum Auftakt nach umkämpfter Partie durch. Latza warnt: „Wesel gibt nie auf. Die beißen immer bis zum Schluss.“ Torhüterin Britta Weinert steigt erst kommende Woche wieder ins Training ein.