Candan wechselt von Viktoria in die Türkei

DER ehemalige RWO-Stürmer Fatih Candan ist nach dem Rauswurf von Trainer Pele Wollitz der zweite namhafte Abgang des ehemaligen Regionalliga-Favoriten Viktoria Köln in diesem Winter. Candan, mit elf Treffern bislang bester Torschütze der schwächelnden Kölner, wechselt mit sofortiger Wirkung zum türkischen Erstligisten Kardemir Karabükspor, immerhin Euro-League-Teilnehmer. Candan machte eine Ausstiegsklausel im Vertrag mit den Kölnern geltend. Der Mittelstürmer erzielte in 79 Regionalligaspielen, viele davon nicht von Beginn an, 40 Tore. Er verließ RWO zu Drittligazeiten, als der damalige Trainer Mario Basler ihn nicht mehr berücksichtigte. Unter Wollitz wurde er in Köln Stammspieler und gefährlichster Angreifer der Viktoria. Mit Candans Verletzung im Oktober begann Viktorias Schwächephase. Beim 1:2 gegen RWO am 15. November im Sportpark Höhenberg hatte er nach seiner Muskelverletzung den ersten Einsatz, war da aber längst noch nicht fit.