Bergheider überqueren die Grenze

Der Emmericher Adventslauf ist in der Laufszene ein Klassiker in der Vorweihnachtszeit. 728 Läufer nutzten das Angebot des Emmericher Turnvereins direkt an der deutsch-niederländischen Grenze, noch spät im Jahr die Laufschuhe zu schnüren. Angeboten wurden hier fünf und zehn Kilometer so wie die Halbmarathonstrecke.

Dieter Biegert und Danny Haesters vom VfL Bergheide freuten sich über die Gelegenheit, auf der Laufstrecke mal eben die Ländergrenze zu überwinden.

Während Dieter Biegert sich für zehn Kilometer entschied, wollte es Danny Haesters nochmals auf der Halbmarathondistanz wissen.

Für beide Stecken war der Start im Eugen-Reintjes-Stadion. Von dort aus ging es raus in den Emmericher Wald. Hier ging es durch lange Alleen mit flachem Verlauf. Bei Kilometer fünf trennte sich die HM- von der 10er-Strecke auf und es ging steil über den Eltener Berg in Richtung Niederlande. Hier bot sich den Läufern ein wunderschöner Ausblick. Weiter ging es durch den niederländischen Ort Stokkum, Richtung „s’Heerenberg“. Aus dem Ortskern noch einmal hinauf in die Schlossgärten des Wasserschlosses Kastell Huis Bergh. Unter dem Jubel vieler begeisterter Zuschauer aus den Niederlanden lief man im großen Bogen zurück Richtung Deutschland. Das Ziel war dann wieder im Stadion in Emmerich.

Dieter Biegert benötigte für die zehn Kilometer 53:21 min. und belegte damit Platz zwei in der M 70. Danny Haesters konnte trotz Kniebeschwerden in 1:32,44 die Halbmarathonstrecke bezwingen und erreichte Platz fünf in der M 30.