Beim nächsten Mal wieder rappelvoll

Nicht immer war es so voll, wie hier am Zielbereich. Über ein tolles Rennen freuen sich die Organisatoren trotzdem.
Nicht immer war es so voll, wie hier am Zielbereich. Über ein tolles Rennen freuen sich die Organisatoren trotzdem.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Ein bisschen verlief sich das Publikum beim Pfingstradrennen. Gründe und Lösungen will das erfahrene Organisationsteam im nächsten Jahr einbringen.

Überall hörte man rund um die Strecke das gleiche: „Das war vor ein paar Jahren aber schon mal voller hier.“ Das ist auch dem RSV Blau-Gelb nicht entgangen.

„Wir haben mit vielen Leuten gesprochen und versuchen das nun umzusetzen“, erklärte beispielsweise Pressewart Rainer Gutsmann. Trotz alle dem ist das immer noch Jammern auf hohem Niveau, denn beim Zieleinlauf von Nils Politt wurde es an den Abgrenzungen doch wieder ziemlich kuschlig. Ebenfalls Grund für die Wahrnehmung war der fehlende Bierwagen oben am Dümptener Berg. „Dadurch, dass die Kneipe da oben nicht mehr ist und der Bierwagen fehlte, hat sich das natürlich alles etwas verlaufen“, bestätigte auch der langjährige Organisator Werner Perz. Der war letztes Jahr das erste Mal überhaupt nicht beim Rennen, diesmal machte er die Runde, gemeinsam mit seiner Frau, gemütlich als Zuschauer. Über zu wenige konnte er sich freilich nicht beschweren. „Alle drei Meter habe ich jemanden getroffen“, lacht er, „meine Runde hat sich ganz schön gezogen.“ Dass im nächsten Jahr der Dümptener Berg wieder „unbesetzt“ bleibt, ist kaum vorstellbar.

Ansonsten lieferte der RSV Blau-Gelb mal wieder eine blitzsaubere Organisation ab. Ein paar Unfälle ließen sich nicht vermeiden, waren aber auf die Fahrer zurückzuführen, die Zuschauer präsentierten sich wieder einmal hervorragend. Schließlich wissen alle, was sie am Pfingstradrennen haben. Da kann es ihnen auch egal sein ob es nun XXXL / Rück Rennen heißt oder nicht. „Ich wüsste gar nicht was ich an Pfingsten sonst machen sollte“, ist wohl der meist gesagte Satz der Anwohner rund um die Strecke.