Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Oberhausen

Bei Null anfangen

05.09.2008 | 18:29 Uhr

LANDESLIGA. Für 06/07 soll's jetzt erst richtig losgehen. Adler will nicht unten reinrutschen, Arminia vor schwerer Aufgabe.

Spvgg. Sterkrade 06/07 - SV Sonsbeck: Unter der Woche wurde bei den "Blauen" viel gesprochen. "Wir haben nach den Gründen gesucht, warum es nicht so läuft, wie wir uns das vorstellen", fasst Trainer Jörg Kessen zusammen. Einig sind sich alle Beteiligten jedenfalls in Sachen Viererkette geworden: Weg damit! "Wir spielen jetzt wieder mit drei Verteidigern. Da fühlen sich die Jungs sicherer." Das hat offenbar direkt gefruchtet, denn Kessen hat beim Training "die seit Wochen besten Einheiten" erlebt. "Wir fangen jetzt wieder bei Null an. Die Saison beginnt mit dem Spiel gegen Sonsbeck." Markus Gollner erhält eine Denkpause, Marc Bechtel ist fraglich.

Adler Osterfeld - SV Walbeck: Eine Standortbestimmung kann man nach drei Spielen noch nicht abgeben, doch eins ist beim SV Adler gewiss: Die anfängliche Euphorie nach dem Auftaktsieg über TuB Bocholt ist dahin, zu ernüchternd waren die Partien in Warbeyen (1:4) und vor allem zuletzt zu Hause gegen Dinslaken (1:1). "Wenn wir morgen verlieren, dann hängen wir wieder unten drin. Und da wollten wir ja nicht mehr hin", weiß Trainer Günter Schlipper. Der Linienchef hat festgestellt: "Momentan läuft's bei unseren erfahrenen Spielern nicht rund. Dann können sie auch die jungen nicht mitziehen." Gegen die Truppe aus dem beschaulichen Spargelörtchen fordert Schlipper "mehr Aggressivität" und führt sarkastisch an: "Morgen soll's ja nicht so warm werden. Vielleicht war es Sonntag einigen zu heiß." Neben den Dauerverletzten Danny Buttenbruch, Toto Jablonski und Stefan Scherping lag Mourad Jafoui mit einer Grippe flach - Einsatz fraglich.

VfL Tönisberg - DJK Arminia Klosterhardt: "Auswärts ist das viel zu wenig. Wir lassen und regelmäßig immer wieder den Schneid abkaufen", hat Trainer Achim Meyer letzten Sonntag in Moers feststellen müssen. Die fehlende Kaltschnäuzigkeit oder das mitunter naive Zweikampfverhalten darf seine Mannschaft morgen nicht an den Tag legen. "Ansonsten gibt es neuerlich mächtig Haue. Der VfL ist in der Breite stärker besetzt als zuletzt der GSV", ist sich Meyer der Kragenweite des Gegners bewusst. Unter der Woche gab's deshalb auch insbesondere für die Viererkette taktische Schulungen. "Wir haben einiges durchexerziert." Für Urlauber Mirco Balkmann, bislang beständigster Innenverteidiger, wird erneut Dennis Wydra einspringen. Kapitän Sven Schleisiek ist wieder fit. Ausfallen wird dagegen Pascal Arendt mit einer Sehnenentzündung. (bj/magu/sts)



Kommentare
Aus dem Ressort
RWO gewinnt Pokalspiel locker und freut sich nun auf den MSV
Pokal-Spielbericht
Im Niederrheinpokal-Viertelfinale ließ RWO gegen den Landesligisten TV Kalkum-Wittlaer nie Zweifel aufkommen und siegte souverän 5:0. Die Partie war bereits zur Pause entschieden. Jetzt kommt es im Halbfinale im März zum Gastspiel des Drittligisten MSV Duisburg im Stadion Niederrhein.
Diesmal in der großen Halle
Basketball
Die Bundesliga-Damen von evo NBO müssen im letzten Auswärtsspiel des Jahres zu den Hurricanes nach Scheeßel fahren. Vor einem Monat im Pokal gab es in der kleinen Halle dort einen Sieg. Der soll auch in der ursprünglichen Halle gelingen, auch wenn Iva Grbas weiter verletzt fehlt.
Adler und BWO mit verschiedenen Vorzeichen
Fußball
In der dritten Runde des Kreispokals treffen die letztjährigen Finalteilnehmer aufeinander. Damals siegte Adler Osterfeld gegen BW Oberhausen. Doch diesmal stehen die Vorzeichen anders, Adler schwächelt, BWO zieht i der LIga voll durch. Der FC 72 Sterkrade ist Außenseiter gegen VfB Bottrop.
Startplatz im Endurance-Team
Laufsport
Die Ausdauerabteilung des OTV hat sich für den Vivawest-Marathon am 17. Mai etwas ganz besonderes ausgedacht. Wer über 18 Jahre alt ist und sich bis zum 14. Dezember bewirbt hat die Chance bei einem „Lauf durch den Pott“ dabei zu sein und vorher professionell vorbereitet zu werden.
Noch eine Rechnung offen
Basketball
Die bittere Hinspielniederlage gegen die SG Rhein Berg/Erft ist noch nicht vergessen. Anfang Oktober verlor man einen schon fast sicher geglaubten Sieg doch noch leichtfertig in der Verlängerung. Personell sieht es bei den New Baskets derweil gut aus.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
908 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
RWO - FC Schalke 04 II
Bildgalerie
Fussball
RWO - FC Kray
Bildgalerie
Fussball
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Unnötige Niederlage
Bildgalerie
Regionalliga