Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Oberhausen

Bei Null anfangen

05.09.2008 | 18:29 Uhr

LANDESLIGA. Für 06/07 soll's jetzt erst richtig losgehen. Adler will nicht unten reinrutschen, Arminia vor schwerer Aufgabe.

Spvgg. Sterkrade 06/07 - SV Sonsbeck: Unter der Woche wurde bei den "Blauen" viel gesprochen. "Wir haben nach den Gründen gesucht, warum es nicht so läuft, wie wir uns das vorstellen", fasst Trainer Jörg Kessen zusammen. Einig sind sich alle Beteiligten jedenfalls in Sachen Viererkette geworden: Weg damit! "Wir spielen jetzt wieder mit drei Verteidigern. Da fühlen sich die Jungs sicherer." Das hat offenbar direkt gefruchtet, denn Kessen hat beim Training "die seit Wochen besten Einheiten" erlebt. "Wir fangen jetzt wieder bei Null an. Die Saison beginnt mit dem Spiel gegen Sonsbeck." Markus Gollner erhält eine Denkpause, Marc Bechtel ist fraglich.

Adler Osterfeld - SV Walbeck: Eine Standortbestimmung kann man nach drei Spielen noch nicht abgeben, doch eins ist beim SV Adler gewiss: Die anfängliche Euphorie nach dem Auftaktsieg über TuB Bocholt ist dahin, zu ernüchternd waren die Partien in Warbeyen (1:4) und vor allem zuletzt zu Hause gegen Dinslaken (1:1). "Wenn wir morgen verlieren, dann hängen wir wieder unten drin. Und da wollten wir ja nicht mehr hin", weiß Trainer Günter Schlipper. Der Linienchef hat festgestellt: "Momentan läuft's bei unseren erfahrenen Spielern nicht rund. Dann können sie auch die jungen nicht mitziehen." Gegen die Truppe aus dem beschaulichen Spargelörtchen fordert Schlipper "mehr Aggressivität" und führt sarkastisch an: "Morgen soll's ja nicht so warm werden. Vielleicht war es Sonntag einigen zu heiß." Neben den Dauerverletzten Danny Buttenbruch, Toto Jablonski und Stefan Scherping lag Mourad Jafoui mit einer Grippe flach - Einsatz fraglich.

VfL Tönisberg - DJK Arminia Klosterhardt: "Auswärts ist das viel zu wenig. Wir lassen und regelmäßig immer wieder den Schneid abkaufen", hat Trainer Achim Meyer letzten Sonntag in Moers feststellen müssen. Die fehlende Kaltschnäuzigkeit oder das mitunter naive Zweikampfverhalten darf seine Mannschaft morgen nicht an den Tag legen. "Ansonsten gibt es neuerlich mächtig Haue. Der VfL ist in der Breite stärker besetzt als zuletzt der GSV", ist sich Meyer der Kragenweite des Gegners bewusst. Unter der Woche gab's deshalb auch insbesondere für die Viererkette taktische Schulungen. "Wir haben einiges durchexerziert." Für Urlauber Mirco Balkmann, bislang beständigster Innenverteidiger, wird erneut Dennis Wydra einspringen. Kapitän Sven Schleisiek ist wieder fit. Ausfallen wird dagegen Pascal Arendt mit einer Sehnenentzündung. (bj/magu/sts)



Kommentare
Aus dem Ressort
Nord freut sich auf 600 Gäste
Nikolaus-Lauf
Die Leichtathletikabteilung der Schmachtendorfer hat die Last der Organisation auf mehrere Schultern verteilt und kann die Großveranstaltung weiter stemmen. Sonntag ist es soweit. Mehr als 600 Teilnehmer werden bei hoffentlich gutem Wetter über die verschiedenen Strecken am Buchenweg erwartet.
TVB-Damen mit Schwung
Handball
Der Sieg gegen TD Lank hat die Oberliga-Damen des TV Biefang beflügelt. Der Schwung soll auch in die Auswärtspartie beim TV Aldenrade mitgenommen werden. Herren-Verbandsligist HSG RW O TV hingegen hofft endlich auf den ersten Saisonsieg gegen TD Lank.
Blau-Gelb auf dem Podium
Radsport
Die Radsportsaion ist gelaufen, doch jetzt werden die Auszeichnungen verliehen. Die Radsportler des RSV Blau-Gelb waren bei den Ehrungen des Bezirks Rechter Niederrhein in Voerde sehr gut auf dem Podium vertreten.
SWO rettet das Remis
Schach
In der Verbandsklasse kam die erste Mannschaft des Schachvereins Schwarz-Weiß Oberhausen zu einem 4:4 gegen SV Waltrop. Für den Klassenerhalt sieht es mit Rang fünf derzeit gut aus.
LAV würdigt gute Leistungen
Leichtathletik
Zum Saison- und Jahresabschluss traf sich die Leichtathletikvereinigung (LAV) wie immer zu einer Feier. Dort wurden die besten Athleten geehrt. Den Günter-Stolz-Pokal erhielt zum zweiten Mal bereits 400m-Hürdenläufer Joshua Abuaku bei den Männern und Rebekka Marissen bei den Damen.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
RWO - FC Schalke 04 II
Bildgalerie
Fussball
RWO - FC Kray
Bildgalerie
Fussball
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Unnötige Niederlage
Bildgalerie
Regionalliga