Auswahl überrascht alle

Das jubelnde Siegerteam aus Oberhausen/Bocholt. Obere Reihe von links: Trainer Arno Hain (Oberhausen), Henry Dehorn (Bocholt), Lennardt Blits (Bocholt), Orhan Celik (RWO), Pablo Overfeld (RWO), Marco Wichert (RWO), Görkem Dombayci (RWO), Oliver Konietzny (Adl. Osterfeld), Trainer Adolf Grill (Bocholt). Untere Reihe von links: Florian Karwath (Bocholt), Pascal Spallek (Bocholt), Alkan Celik (RWO), Lukas Papke (Adl. Osterfeld), Murat Berbero (Arm. Klosterhardt), Kai Morawietz (Adl. Osterfeld), Leo Prinz (RWO), Metehan Türkoglu (RWO), Vincenzo Prisco (RWO).
Das jubelnde Siegerteam aus Oberhausen/Bocholt. Obere Reihe von links: Trainer Arno Hain (Oberhausen), Henry Dehorn (Bocholt), Lennardt Blits (Bocholt), Orhan Celik (RWO), Pablo Overfeld (RWO), Marco Wichert (RWO), Görkem Dombayci (RWO), Oliver Konietzny (Adl. Osterfeld), Trainer Adolf Grill (Bocholt). Untere Reihe von links: Florian Karwath (Bocholt), Pascal Spallek (Bocholt), Alkan Celik (RWO), Lukas Papke (Adl. Osterfeld), Murat Berbero (Arm. Klosterhardt), Kai Morawietz (Adl. Osterfeld), Leo Prinz (RWO), Metehan Türkoglu (RWO), Vincenzo Prisco (RWO).
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
U 14 siegt bei Regionalauswahlturnier des Fußballverband Niederrhein. Dabei zeigte die Mannschaft von Arno Hain zwei Mal ihren Kampfgeist bei einem Rückstand.

Jüngst wurde zum ersten Mal im Fußballverband Niederrhein ein Sichtungsturnier von Regionalauswahl-Mannschaften durchgeführt.

Acht U14-Mannschaften spielten zunächst in zwei Gruppen und danach durch Platzierungsspiele die Sieger aus. Das Endspiel gewann dabei völlig überraschend die Regionalauswahl Oberhausen/Bocholt mit 2:1 gegen die Auswahl Düsseldorf/Solingen. Dritter wurde die Auswahl aus Essen, die sich gegen die aus Mönchengladbach durchsetzte.

Nach einem 3:0 Auftaktsieg gegen die Regionalauswahl Wuppertal/Remscheid, nach Treffern von Alkan Celik, Görkem Dombayci und Metehan Türkoglu kam es im zweiten Spiel zum Duell mit Mönchengladbach. In Rückstand geraten, gelang in letzter Minute noch der Ausgleichstreffer durch einen Kopfball von Alkan Celik zum glücklichen, aber nicht unverdienten 1:1.

Team beweist Kampfgeist

Im letzten Gruppenspiel warteten die Kicker aus Moers/Kleve auf den späteren Turniersieger. Der hatte keinerlei Probleme und gewann durch Tore von Alkan Celik, Görkem Dombayci, Murat Berbero und Vincenzo Priscomit 4:0. Auf Grund des um zwei Tore bessen Torverhältnises gegenüber Mönchengladbach wurde Platz eins in der Gruppe und somit das Endspiel erreicht.

Auch hier zeigte das Team von Arno Hain Kampfgeist. Früh in Rückstand geraten, glich Lennardt Blits mit einem Kopfball aus. Nach dem Pausenstand von 1:1 spielten beide Teams auf Augenhöhe und als sich die Trainer schon auf ein mögliches Elfmeterschießen einstellten erzielte erneut Blits – drei Minuten vor dem Abpfiff – den erlösenden und viel umjubelten 2:1 Siegtreffer.

„Mit diesem Erfolg hat im Vorfeld sicherlich niemand gerechnet. Aber mit viel Herz, Wille und Leidenschaft sind alle Spieler an ihre Leistungsgrenze gegangen und haben sich dafür mit dem Turniersieg belohnt“, resümierte Hain.

„Der gesamte 16er Kader hat voll mitgezogen und über die gesamten vier Spiele einen tollen Fußball geboten. Die Leistung der Jungs hat mir große Freude bereitet“ so der Trainer weiter.

Die besten 30 gesichteten Spieler werden nun Anfang Juni zu einem Lehrgang in die Sportschule Wedau eingeladen. Dort geht es dann darum, eine schlagkräftige Niederrheinauswahl zusammenzustellen. „Dieses Ziel haben aus unserer Auswahl auch Marco Wichert und Pablo Overfeld (beide RWO) sowie Murat Berbero (Arminia Klosterhardt) erreicht“ so Trainer Arno Hain.