Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Rudern

Auf den letzten Metern

28.06.2012 | 14:22 Uhr
Auf den letzten Metern
Laura Lehmann (l) und Neele Brinkmeier sind Schul-Landesmeister im B-Doppelzweier.

Neele Brinkmeier und Laura Lehmann siegen dank tollem Endspurt.

Der Regattasprecher im Zielturm am Essener Baldeneysee war am Mittwoch, dem zweiten Regattatag, völlig aus dem Häuschen: „Mein Gott, da kommen Brinkmeier und Lehmann angeflogen.“ Grund für diesen euphorischen Ausbruch, war der fulminante Endspurt der beiden Elsa-Schülerinnen Neele Brinkmeier und Laura Lehmann im Doppelzweier-Finale der NRW-Schüler-Landesmeisterschaften. Die B-Juniorinnen fuhren auf den letzten 200 m des Rennens mit einem fantastischen Druckspurt vom dritten auf den ersten Platz und sind somit NRW-Landessieger.

Im A-Junioren-Einer traten 14 Schüler gegeneinander an, hier belegte Tim Tzscheppan (ebenfalls vom Elsa) im Finale einen guten sechsten Platz.

1200 Ruderplätze mit Schülern von über 90 Schulen aus NRW waren an den beiden Regattatagen zu 81 Rennen gemeldet. Die RVO-Kindertrainer Annika Scholl und Marc Hoffmann hatten, gemeinsam mit dem Leiter des Schulprojekts Dietmar Leskau von der GSO, 27 Schüler von zehn Oberhausener Schulen zu 43 Rennen gemeldet.

Die Oberhausener Schüler erreichten am Dienstag, dem Tag der Landesregatta sechs Siege, sieben zweite Plätze, neun dritte Ränge, fünf mal Platz vier und zweifach den fünften Platz.

Platzierungen Landesregatta: 1. Platz: Jan Ortmann (HBG), Yannic Altena (HBG), Daniel Albrecht (Freiherr), Carolin Slickers (Heine), Paula Prondzinsky (Heine), Ekin Ercan (Elsa), Janah Meinerz (GS0), Tim Tzscheppan (Elsa), 2. Platz: Mara Köhne (Bertha), Nico Hübers (Elsa), Cindy Schmitz (Willy-Brandt-GS/MH), Glenn Maier (Friedrich-Ebert), Jan Ortmann (HBG), Lucas Rilinger (Elsa), Neele Brinkmeier (Elsa), Laura Lehmann (Elsa), 3. Platz: Luca Hilterhaus (Friedrich-Ebert), Hannah Altena (HBG), Yannic Altena (HBG), Simon Jehn (Heine), Paula Spriesterbach (Bertha), Lina Mölder (Sophie), Kim Schmitz (St. Michael), Carolin Slickers (Heine), Paula Prondzinsky (Heine), Sarah Meinerz (GSO), 4. Platz: Tim Tzscheppan (Elsa), Neele Brinkmeier (Elsa), Laura Lehmann (Elsa), Kim Schmitz (St.Michael), Kilian Vergara Schlootz (Weierheide), Clara Lübbert (Bertha), 5. Platz: Hannah Altena (HBG), Mara Köhne (Bertha), Clara Lübbert (Bertha).

Peter Voss



Kommentare
Aus dem Ressort
RWO geht nur mit einem Punkt aus dem Derby gegen RWE
RWE - RWO
Ein Spektakel vor 11000 Zuschauern: Am Ende gab es glänzende Augen und bitterernste Mienen. Rot-Weiß Oberhausen führte im Derby gegen den Lokalrivalen aus Essen zwischenzeitlich in Unterzahl mit 4:2 und musste sich am Ende dennoch mit einem Unentschieden zufrieden geben.
Versuchen, was mitzunehmen
Fußball-Bezirksliga
Adler, Arminia II und Concordia in der Außenseiterrolle – Vor dem Spiel gegen Mülheim 07 dreht sich bei BWO das Personalkarussel: Während Stürmer Philip Hollweg aus privaten Gründen zurück nach Essen geht, kommt im Gegenzug Peter Müller. Die „Kobra“ freut sich auf die neue Herausforderung.
RWO U 19 will sofort in die Spur finden
Jugendfußball
Zum Auftakt kommt Velbert ins Jugendleistungszentrum zur Mannschaft von Mike Tullberg. Marcus Behnert debütiert derweil bei der A-Jugend von Arminia Klosterhardt bei Hamborn 07. Michael Pomp will mit der U 17 der Kleeblätter gut in die Saison starten.
Ziel heißt Wiederaufstieg
Hockey
Nach dem bitteren Abstieg aus der Zweiten Bundesliga geht der OTHC in der Regionalliga mit Ambitionen an den Start. Am Sonntag geht es direkt gegen den langjährigen Konkurrenten Etuf Essen, der ebenfalls um den Aufstieg mitspielen möchte. Torjäger Sebastian Meister fehlt verletzt.
RWO fährt zuversichtlich nach Essen
Vor dem Derby
Rot-Weiß Oberhausen tritt Samstag zum Derby beim Fast-Namensvetter Rot-Weiss Essen an. Einige Verletzte haben sich zurück gemeldet, so dass Trainer Andreas Zimmermann aus dem Vollen schöpfen kann. Die Truppe reist zuversichtlich in die Nachbarstadt.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Unentschieden im Derby
Bildgalerie
Lokalderby
RWO - FC Hennef
Bildgalerie
Fussball
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal
RWO - Saisonstart
Bildgalerie
Regionalliga
Top Artikel aus der Rubrik
Weitere Nachrichten aus dem Ressort