Arminen trafen sich

Vor Beginn der Hauptversammlung der DJK Arminia Klosterhardt bedankte sich der erste Vorsitzende Eduard Olszak bei allen Spielern, Mitarbeitern und Sponsoren des Vereins für die im Geschäftsjahr geleistete Arbeit.

Ralph Gehrmann stellte seinen Kassenbericht vor und bedankte sich bei Angela Konka, Rudi Quast und Jimmy Neis. Jugendleiter Andreas Arold stellte den Jugendbericht vor und dankte den Trainern und Betreuern.

Nach Entlastung des Vorstandes folgten Wahlen: Martin Reuschenbach wurde einstimmig zum 2. Vorsitzenden wiedergewählt. Weiter: Ralph Gehrmann (1. Kassierer), Rüdiger Horwat (2. Geschäftsführer), Andre Stange (sportlicher Leiter) Rudi Quast (2. Kassierer), Bernhard Kaßen, Dominik Pahl und Thomas Nowakowski (Kassenprüfer).

Der weitere Vorstand (ohne Wahlen): 1. Vorsitzender: Eduard Olszak; 1. Geschäftsführer: Thomas Natis; Pressesprecher: Arno Paloch; Beisitzer: Andreas Meier, Andre Petersen, Hans Bernd Reuschenbach, Andreas Maurer, Alfred Wegner, Willi Neis, Ludger Terhorst, Michael Belting, Stefan Czinzoll, Angela Konka, Andreas Schlautmann, Markus Schnieder, Ulrich Kuchinke; Spielausschuss: Arno Paloch, Hans Bernd Reuschenbach, Michael Belting, Andreas Meier, Ludger Terhorst, Andre Stange, Andreas Arold; Damengymnastik: Christa Broß; Jugendleiter: Andreas Arold.

Anschließend wurde von Ludger Terhorst und Stephan Fischer die neue „Marke Arminia“ vorgestellt. Nicht nur das Arminen-Logo wurde umgestaltet, sondern auch viele andere Sachen und Produkte neu gestaltet. Terhorst kündigte schließlich an, dass dies erst ein Anfang sei und es noch viel zu tun gäbe. Die vorgestellten Produkte und Neuigkeiten stießen bei den Anwesenden auf große Zustimmung.