Arg gebeutelt ohne Chance

Die Damen des TV Biefang konnten ihr Spiel am Wochenende nicht zur Entfaltung bringen.
Die Damen des TV Biefang konnten ihr Spiel am Wochenende nicht zur Entfaltung bringen.
Foto: Fabian Strauch Photography / WAZ
Was wir bereits wissen
TVB-Teams kämpften mit Personalnot und gut spielenden Gegnern. Die Alstadener gewinnen das Bezirksliga-Derby beispielsweise klar.

Oberliga Damen

TV Biefang -
SV Straelen 14:23 (7:12)

Neben der wiederholt verletzten Danika Ingenbold fielen kurzfristig auch noch Christin Opladen und Anke Drespa aus. Diese Ausfälle im Rückraum konnte Joachim Ceranek nicht kompensieren. „Unsere Möglichkeiten waren stark limitiert. Trotzdem hätte das Ergebnis nicht so deutlich ausfallen müssen“, wusste der TVB-Trainer zu berichten. Seiner Mannschaft mangelte es im Angriff an der nötigen Durchschlagskraft. Mehrere gute Möglichkeiten wurden zudem fahrlässig vergeben. Straelen legte kurz nach Wiederanpfiff einen Zwischenspurt hin und zog vorentscheidend auf 9:17 davon.

TVB: Happe, Groß; Reinartz (2), Kaulfuß, J. Schneider (2), A. Leprich, Schlinkert, L. Döller (5), Schirra (4), Roesner (1), Häßler, Kottkamp.

Bezirksliga Herren

TuS 87/97 Alstaden -
TV Biefang II 28:13 (12:5)

In einem einseitigen Derby zeigte der TuS sicherlich keine Galavorstellung. Das war gegen stark ersatzgeschwächte Biefanger, denen nur ein etatmäßiger Rückraumspieler zur Verfügung stand, aber auch nicht nötig. Die technisch limitierten Gäste fanden gegen die solide Alstadener 6:0-Abwehr mit ihrem gut aufgelegten Schnapper Mirco Süselbeck kein Mittel. Fehlende Durchschlagskraft und eine teils eklatante Abschlussschwäche machten es den gastgebenden Rölver-Schützlingen dann doch ziemlich einfach.

TuS 87/97: Süselbeck, Höffgen; Rahlf (2), Eisgruber (2), Chr. Saure (2), Schwalm, van Lück (2), Proksch, Köhler (5), T. Rölver (7), C. Saure (5), Panhey (2), Regner (1).

TVB: Schneppe, Klima; Adler (3), S. Behmer (3/1), Hammen (3), Sage (2), Saikowski (2), Baumgart, Joffroy, K. Leprich.

Oberliga weibliche A-Jugend

TV Biefang -
TV Borken 22:33 (12:17)

Die Bifis gestalteten die erste Hälfte lange offen, ehe Borken sich kurz vor der Pause absetzen konnte. Im zweiten Durchgang schwanden die Kräfte bei den Gastgeberinnen dann zunehmend. So kam Hannah Pauly nach ihrer schweren Verletzung doch zu einem Kurzeinsatz.

Ballverluste und vergebene Chancen häuften sich jedoch bei den TVB-Mädels, so dass die Gäste immer leichteres Spiel hatten. „Mit diesem dünnen Kader war nicht mehr drin. Erfreulich zu sehen, wie Spielerinnen auf teilweise ungewohnten Positionen versucht haben, Verantwortung zu übernehmen“, war Trainerin Alina Nuyken nicht böse.

TVB: Aalbers; Holtmann (3), Liehs (4), Wilms (5), H. Pauly (1), Schröder (1), L. Pauly (1), Remmele (2), Manka (3).