Adler siegt 1:0 bei Arminia

Gruppe 1, SG 92 Oberhausen – Fortuna Bottrop III 1:1 (0:0): So ganz sicher wird man sich am Ehrenmal nicht sein. Markus Zänglein brachte die SG eine Viertelstunde vor Schluss per Foulelfmeter in Front, ehe die Gäste fünf Minuten vor dem Ende ausglichen. Dazu gab es noch einmal die Ampelkarte für 92.

SF Königshardt II – Sterkrade 06/07 II 8:0 (4:0): Klare Angelegenheit für die Sportfreunde, die wegen des besseren Torverhätnisses die Tabellenführung übernahmen. Marvin Luft war mit drei Toren am treffsichersten, dazu traf Denis Karic doppelt sowie Tim Rösing, Marco Bielarz und Pawel Sienkiewicz.

SV Concordia II – SC 1912 II 1:2 (0:0): Dominik Pasierbek und Daniel Heckhoff hatten die Buschhausener Mitte der zweiten Hälfte in Führung gebracht, mehr als der Anschluss durch Marcel Schweer gelang den Concorden nicht mehr.

TB Oberhausen – Adler Osterfeld II 1:2 (1:1): Ausgerechnet ein Eigentor des zur Halbzeit eingewechselten Prince Pieritz sorgte dafür, dass der Turnerbund ganz tief im Schlamassel stecken bleibt. In der Anfangsphase hatte Michael Motz den TBO in Führung gebracht und Kevin Wendt kurze Zeit später ausgeglichen.

Arminia Lirich II – Post SV 3:4 (1:2): Das 0:2 der Gäste durch Julian Birkholz drehten die Liricher durch Christian Eilts und zweimal Alexander Deußen zur eigenen Führung. Doch das reichte nicht, denn nach einer Ampelkarte für die Liricher in der Schlussphase glich erst Soner Yanuz aus und kurz vor Ende konnte Sebastian Ratsch für die Postler sogar den Siegtreffer markieren.

Arminia Klosterhardt III – Adler Oberhausen 0:1 (0:0): Das Spitzenspiel hielt das, was es versprach. Beide Mannschaften kämpften um ihre Chance, doch Tore fielen lange Zeit nicht. Die größeren Möglichkeiten hatte der Tabellenführer, doch Trainer Dirk Kallweit haderte mit der Chancenverwertung seiner Arminen. Als sich alle schon fast mit dem torlosen Remis in dem bemerkenswert fairen Spiel abgefunden hatten, glückte Burak Ocak fünf Minuten vor dem Ende das Tor des Tages für die Adleraner.

Gruppe 2, TBO II – BW Fuhlenbrock 2:2 (1:0): Die Entscheidung im Aufstiegskampf ist vertagt, dennoch machte das Team von Jörg Lieg und Marc Scotti einen weiteren Schritt Richtung Kreisliga A. Mit weiterhin vier Zählern Vorsprung und einem Spiel weniger haben die Turnerbündler eine gute Ausgangsposition. Fast wäre sogar noch mehr drin gewesen, doch wenige Minuten vor Schluss musste der TBO – kurz nachdem er in Unterzahl geraten war – noch das 2:2 hinnehmen. Zuvor hatten Gaetano Papotto und Sven Buil den Tabellenführer zweimal in Führung geschossen.

TuS Buschhausen – Polonia Bottrop 2:2 (1:1): Ganz knapp verpassten die Buschhausener den Befreiungsschlag. Martin Nybye brachte den TuS früh in Front und Spielertrainer Sven Posberg sorgte in Durchgang zwei erneut für die Führung. Doch in der Schlussminute dann noch der unglückliche Ausgleich.

RSV/GA Klosterhardt – SW Alstaden II 3:0 (2:0): Nach der schnellen Führung durch Maurice Riesner entschieden Miguel Herden und erneut Riesner mit ihrem Doppelpack kurz vor und kurz nach der Pause für die Klosterhardter.