Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Regionalliga

Abschluss weiter mangelhaft

11.11.2012 | 17:48 Uhr
Abschluss weiter mangelhaft
Auch Gökan Lekesiz ließ einiges liegen.Foto: Kerstin Bögeholz

Trotz zahlreicher Chancen kam RWO gegen Hüls nicht über ein 1:1 hinaus.

Die Torquote bei den Kickern von RWO ist mit 25 Treffern in 15 Spielen nicht einmal schlecht. Eigentlich erstaunlich, denn gegen den VfB Hüls vergab der Regionalligist nicht zum ersten Mal in dieser Saison reihenweise beste Einschussmöglichkeiten und musste sich vor 1812 Zuschauern so beim 1:1 (1:0) mit einem Punkt begnügen.

Trainer Peter Kunkel hatte wie erwartet Thorben Krol für den unglücklichen Patrick Nettekoven ins Tor beordert. Eine gute Entscheidung, denn endlich einmal wieder war die erste Chance des Gegners nicht gleichbedeutend mit einem Rückstand. Der 19-jährige Krol behielt in der fünften Minute die Ruhe, als Hans Kyei auf ihn zugestürmt kam und klärte die Situation.

Das war aber für lange Zeit schon seine einzige Gelegenheit zur Auszeichnung. Denn ansonsten bestimmte RWO das Geschehen auf dem Platz und kam dabei auch zu zahlreichen Gelegenheiten. Die alle aufzuzeichnen, würde den Rahmen sprengen.

Daher nur die größten im Überblick. 17. Minute: Rhys Tyler trifft nach einer abgewehrten Ecke aus etwa 30 Metern den Pfosten. Gökan Lekesiz vollendet im Nachschuss, doch Schiedsrichter Andreas Steffens erkennt auf Abseits. 18. Minute: Diesmal hat Lekesiz aus zwölf Metern freie Schussbahn, doch der Stürmer schießt drüber. 26. Minute: Tyler wird von Pasquale Talarski im Strafraum in Szene gesetzt, doch kurz vor dem Abschluss zumindest grenzwertig gestört, kein Elfmeter. 31. Minute: Dominik Borutzki prüft Hüls’ Keeper Tobias Rantzow aus 20 Metern, der soeben noch beide Fäuste vor den Ball bekommt. 34. Minute: Nach einem sehenswerten Doppelpass mit Ralf Schneider kann Sebastian Mützel letztlich Rantzow nicht gefährden. 43. Minute: Nach einer Hülser Ecke kann RWO einen Konter laufen, bei dem Talarski Rantzow bereits ausgespielt hat, dann aber neben das Tor schießt.

Dass es dennoch 1:0 steht, ist Abwehrchef Jörn Nowak zu verdanken, der eine Schneider-Ecke zur Führung verwertete (22.).

Die zweite Hälfte ähnelt zunächst der ersten. Wieder kommt Hüls in der Anfangsphase zu einer Großchance, diesmal rettet Borutzki für den geschlagenen Krol auf der Linie (53.). Danach ist RWO wieder an der Reihe, doch weder Lekesiz (54., 56.) noch Talarski (66.) können das längst fällige 2:0 erzielen. So etwas rächt sich bekanntlich allzu oft im Fußball, so auch Samstag. Nach einem Stockfehler von Schneider kommt der Ball auf die linke Seite der Gäste, wo Kadir Mutluer spielend leicht zur Grundlinie zieht. Seine scharfe Hereingabe springt von Tobias Höttes Schienbein ins Netz – 1:1 (70.).

Nun wurden die Gäste endgültig mutiger, auch wenn sie bei einem Mützel-Freistoß an den Pfosten Glück hatten (74.). Das hatte RWO am Ende auch, als der bärenstarke Volkan Okumak aus spitzem Winkel den Außenpfosten traf und das Unentschieden besiegelte (88.).

Ralf Bögeholz



Kommentare
Aus dem Ressort
RWO geht nur mit einem Punkt aus dem Derby gegen RWE
RWE - RWO
Ein Spektakel vor 11000 Zuschauern: Am Ende gab es glänzende Augen und bitterernste Mienen. Rot-Weiß Oberhausen führte im Derby gegen den Lokalrivalen aus Essen zwischenzeitlich in Unterzahl mit 4:2 und musste sich am Ende dennoch mit einem Unentschieden zufrieden geben.
Versuchen, was mitzunehmen
Fußball-Bezirksliga
Adler, Arminia II und Concordia in der Außenseiterrolle – Vor dem Spiel gegen Mülheim 07 dreht sich bei BWO das Personalkarussel: Während Stürmer Philip Hollweg aus privaten Gründen zurück nach Essen geht, kommt im Gegenzug Peter Müller. Die „Kobra“ freut sich auf die neue Herausforderung.
RWO U 19 will sofort in die Spur finden
Jugendfußball
Zum Auftakt kommt Velbert ins Jugendleistungszentrum zur Mannschaft von Mike Tullberg. Marcus Behnert debütiert derweil bei der A-Jugend von Arminia Klosterhardt bei Hamborn 07. Michael Pomp will mit der U 17 der Kleeblätter gut in die Saison starten.
Ziel heißt Wiederaufstieg
Hockey
Nach dem bitteren Abstieg aus der Zweiten Bundesliga geht der OTHC in der Regionalliga mit Ambitionen an den Start. Am Sonntag geht es direkt gegen den langjährigen Konkurrenten Etuf Essen, der ebenfalls um den Aufstieg mitspielen möchte. Torjäger Sebastian Meister fehlt verletzt.
RWO fährt zuversichtlich nach Essen
Vor dem Derby
Rot-Weiß Oberhausen tritt Samstag zum Derby beim Fast-Namensvetter Rot-Weiss Essen an. Einige Verletzte haben sich zurück gemeldet, so dass Trainer Andreas Zimmermann aus dem Vollen schöpfen kann. Die Truppe reist zuversichtlich in die Nachbarstadt.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Unentschieden im Derby
Bildgalerie
Lokalderby
RWO - FC Hennef
Bildgalerie
Fussball
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal
RWO - Saisonstart
Bildgalerie
Regionalliga
Weitere Nachrichten aus dem Ressort