Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Regionalliga

Abschluss weiter mangelhaft

11.11.2012 | 17:48 Uhr
Abschluss weiter mangelhaft
Auch Gökan Lekesiz ließ einiges liegen.Foto: Kerstin Bögeholz

Trotz zahlreicher Chancen kam RWO gegen Hüls nicht über ein 1:1 hinaus.

Die Torquote bei den Kickern von RWO ist mit 25 Treffern in 15 Spielen nicht einmal schlecht. Eigentlich erstaunlich, denn gegen den VfB Hüls vergab der Regionalligist nicht zum ersten Mal in dieser Saison reihenweise beste Einschussmöglichkeiten und musste sich vor 1812 Zuschauern so beim 1:1 (1:0) mit einem Punkt begnügen.

Trainer Peter Kunkel hatte wie erwartet Thorben Krol für den unglücklichen Patrick Nettekoven ins Tor beordert. Eine gute Entscheidung, denn endlich einmal wieder war die erste Chance des Gegners nicht gleichbedeutend mit einem Rückstand. Der 19-jährige Krol behielt in der fünften Minute die Ruhe, als Hans Kyei auf ihn zugestürmt kam und klärte die Situation.

Das war aber für lange Zeit schon seine einzige Gelegenheit zur Auszeichnung. Denn ansonsten bestimmte RWO das Geschehen auf dem Platz und kam dabei auch zu zahlreichen Gelegenheiten. Die alle aufzuzeichnen, würde den Rahmen sprengen.

Daher nur die größten im Überblick. 17. Minute: Rhys Tyler trifft nach einer abgewehrten Ecke aus etwa 30 Metern den Pfosten. Gökan Lekesiz vollendet im Nachschuss, doch Schiedsrichter Andreas Steffens erkennt auf Abseits. 18. Minute: Diesmal hat Lekesiz aus zwölf Metern freie Schussbahn, doch der Stürmer schießt drüber. 26. Minute: Tyler wird von Pasquale Talarski im Strafraum in Szene gesetzt, doch kurz vor dem Abschluss zumindest grenzwertig gestört, kein Elfmeter. 31. Minute: Dominik Borutzki prüft Hüls’ Keeper Tobias Rantzow aus 20 Metern, der soeben noch beide Fäuste vor den Ball bekommt. 34. Minute: Nach einem sehenswerten Doppelpass mit Ralf Schneider kann Sebastian Mützel letztlich Rantzow nicht gefährden. 43. Minute: Nach einer Hülser Ecke kann RWO einen Konter laufen, bei dem Talarski Rantzow bereits ausgespielt hat, dann aber neben das Tor schießt.

Dass es dennoch 1:0 steht, ist Abwehrchef Jörn Nowak zu verdanken, der eine Schneider-Ecke zur Führung verwertete (22.).

Die zweite Hälfte ähnelt zunächst der ersten. Wieder kommt Hüls in der Anfangsphase zu einer Großchance, diesmal rettet Borutzki für den geschlagenen Krol auf der Linie (53.). Danach ist RWO wieder an der Reihe, doch weder Lekesiz (54., 56.) noch Talarski (66.) können das längst fällige 2:0 erzielen. So etwas rächt sich bekanntlich allzu oft im Fußball, so auch Samstag. Nach einem Stockfehler von Schneider kommt der Ball auf die linke Seite der Gäste, wo Kadir Mutluer spielend leicht zur Grundlinie zieht. Seine scharfe Hereingabe springt von Tobias Höttes Schienbein ins Netz – 1:1 (70.).

Nun wurden die Gäste endgültig mutiger, auch wenn sie bei einem Mützel-Freistoß an den Pfosten Glück hatten (74.). Das hatte RWO am Ende auch, als der bärenstarke Volkan Okumak aus spitzem Winkel den Außenpfosten traf und das Unentschieden besiegelte (88.).

Ralf Bögeholz



Kommentare
Aus dem Ressort
Die Spiele können beginnen
RWO
Regionalligist RW Oberhausen sieht sich vor dem Saisonstart beim SC Verl am Samstag um 16 Uhr bestens vorbereitet. Allerdings wartet auf das Team des neuen Trainers Andreas Zimmermann direkt zum Auftakt ein unangenehmer Gegner, der sich zudem noch verstärkt hat.
Zwei Junge für den Flügel
Basketball
Die New Baskets verstärken sich dank einer Kooperation mit Recklinghausen mit zwei talentierten Spielerinnen. Beide erhalten eine Doppellizenz und werden für NBO in der Bundesliga und für Recklinghausen aber gegen NBO II in der Regionalliga spielen.
Mannschaft des Jahres Samstag bei Safak
Fußball
Am Samstag Nachmittag spielt die Elf des Jahres gegen den Kreispokalsieger Adler Osterfeld. Udo Hauner und Lars Mühlbauer haben schon beschlossen beide Mannschaften gemeinsam zu trainieren. Es verspricht ein lustiger Kick zu werden.
Alstaden holt 0:2-Rückstand auf
Fußball-Testspiele
Schwarz-Weiß gewinnt 3:2 bei starkem VfR 08 II – Nordler mit Anlaufschwierigkeiten, am Ende setzte sich der Landesligist aber standesgemäß mit gegen Glück-Auf Sterkrade durch. Adler gewinnt Osterfelder Duell bei den Wittekindlern verdient mit 3:1. Übersicht der anstehenden Partien.
Mit Bruns den Weg weiter gehen
Landesliga
Die DJK Arminia Klosterhardt möchte mit dem neuen Trainer an die erfolgreichen vergangenen Jahre anknüpfen. In der kleinen 14er-Gruppe ist das primäre Ziel jedoch ein einstelliger Platz, denn nur der garantiert den Klassenerhalt.
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos
RWO - Saisonstart
Bildgalerie
Regionalliga
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball
Wasserspiele in Biefang
Bildgalerie
Handball
Stimmung an der Strecke
Bildgalerie
Rück - Radrennen