992 Sportabzeichen abgenommen

Die Feierstunde zum Sportabzeichen fand wie immer am Rathaus statt.
Die Feierstunde zum Sportabzeichen fand wie immer am Rathaus statt.
Foto: Fabian Strauch
Was wir bereits wissen
Die 1000er-Marke verpassten die Oberhausener Schüler nur knapp. Insgesamt nahmen 22 Schulen teil und wurden nun dafür prämiert.

Erfolgreich führt der Stadtsportbund mit den Oberhausener Schulen seit Jahren den Sportabzeichen-Wettbewerb durch. 2014 nahmen 22 Schulen (zehn Grund- und zwölf weiterführende Schulen) teil. Dabei erwarben 992 Schüler das Abzeichen. Prämiert wurden jetzt im Rathaus die ersten fünf Grund- und die ersten fünf weiterführenden Schulen, welche die beste Beteiligung gemessen an der Gesamtschülerzahl erzielten. Nach einer Ansprache von Schuldezernentin Elke Münich wurden Urkunden, Wanderplaketten und Prämien überreicht durch SSB-Präsident Werner Schmidt und den SSB-Sportabzeichenbeauftragten Friedel Bergermann. Die Königschule und die Albert-Schweitzer-Schule nahmen erstmals teil und schlossen sofort zu den Gewinnern auf. Grundschulen: 1. Rolandschule (300 Euro Prämie), 2. Postweg (250), 3. Hartmann (200), 4. Königschule (150), 5. Landwehr (200). Weiterführende: 1. Theodor-Heuss (Prämien wie Grundschulen), 2. St. Michael, 3. Elsa-Brändström, 4. Albert-Schweitzer, 5. Weierheide.