Zwölf Stationen laden zum ausgelassenen Toben ein

Das Spiel- und Sportfest des TV Einigkeit 06 ließ einmal mehr die Kinderherzen höher schlagen. In Zusammenarbeit mit der Sportjugend im Mülheimer Sportbund (MSB) wurden in der Halle an der Boverstraße zwölf Stationen zum ausgelassenen Spielen und Toben errichtet.

Über den Tag verteilt nutzten über 200 Kinder das facettenreiche Spieleangebot. Ob auf der abenteuerlichen blau-weißen Hüpfburg, an den Turnringen, in der Gletscherspalte, beim Darts-Sielen oder Futsal – für jeden Geschmack war etwas Passendes dabei. Die Kinder lernten die Turnhalle kennen und schulten spielerisch ihr Gefühl für den eigenen Körper. Sollte es doch einmal etwas entspannter zugehen, ließen die Kleinsten ihrer Kreativität in der Bastelecke freien Lauf. Ein Schminkstand kam vor allem bei den kleinen Prinzessinnen gut an. Es zog nicht nur die älteren Kinder an die Stationen, auch viele unter Dreijährige freundeten sich mutig mit den Geräten an.

30 ehrenamtliche Mitarbeiter gaben Hilfestellung an den Geräten oder sorgten am Kuchenstand für das leibliche Wohl. Auch viele Eltern und Großeltern ließen sich den Spaß nicht nehmen, gemeinsam mit ihren Sprösslingen die Stationen zu absolvieren – und sich auch selbst einmal daran zu versuchen. Verschiedene Kinderlieder untermalten die lockere Atmosphäre.

„Wir sind total glücklich darüber, dass das Spiel- und Sportfest so gut angenommen wird und wir vielleicht auch ein paar Kinder für den Verein gewinnen können“, sagten Heidi Brammer, die erste Vorsitzende des TV Einigkeit 06, und Walburga Koopmann, Vorsitzende der Sportjugend im Mülheimer Sportbund.

Das Sport- und Spielfest in Dümpten war nach der Veranstaltung der Turnerschaft Saarn das zweite von vier Festen in diesen Wochen. Am 8. März öffnet das Spieleparadies in der Sporthalle an der Kleiststraße in Heißen seine Tore.