Zwei neue Damenmannschaften im Ligabetrieb

Neue Konkurrenz in der Kreisliga: Die Fußballerinnen des DTV (schwarze Trikots) und des MSV 07 (hellblaue Trikots) freuen sich auf noch mehr Derbys.
Neue Konkurrenz in der Kreisliga: Die Fußballerinnen des DTV (schwarze Trikots) und des MSV 07 (hellblaue Trikots) freuen sich auf noch mehr Derbys.
Foto: Michael Dahlke
Was wir bereits wissen
Blau-Weiß Mintard und der TSV Heimaterde sind ihrer jeweiligen U17 entwachsen und starten erstmals in der Kreisliga der Damen.

Neben dem Niederrheinligateam des SV Heißen gehen in der neuen Saison fünf weitere Frauenfußballmannschaften aus Mülheim an den Start – allesamt in der Kreisliga.

Der Mülheimer Spielverein 07 und der Dümptener Turnverein waren in der vergangenen Saison bereits in dieser Klasse aktiv. Der SV Heißen II muss nach dem Abstieg ebenfalls wieder in der Kreisliga ‘ran. Dazu kommen die beiden neuen Damenmannschaften des TSV Heimaterde und der DJK Blau-Weiß Mintard. Die Mintarderinnen werden allerdings in der Essener Gruppe an den Start gehen.

Sowohl beim TSV als auch bei den Blau-Weißen besteht die erste Damenmannschaft aus Spielerinnen der ehemaligen U17. Das Mintarder Trainerduo Stefan Budde und Frank Frütel wird eine sehr junge Auswahl in den Ligabetrieb schicken. Das erste Testspiel gegen den MSV 07 verloren die Blau-Weißen mit 2:6 (1:2). Trotz einiger sehenswerter Spielzüge setzte sich am Ende die Erfahrung, Cleverness und körperliche Robustheit des letztjährigen Tabellendritten durch.

TSV freut sich auf Rückkehrerinnen

Der TSV Heimaterde bildete in der vergangenen Saison in der U17 den größten Teil einer Spielgemeinschaft mit dem Turnerbund Heißen – der sogenannten SG Mülheim. Die ehemaligen Juniorinnen werden durch einige Rückkehrerinnen, die früher bereits beim TSV gespielt haben, ergänzt. Eine von ihnen kann sogar auf Landesliga-Erfahrung zurückgreifen. Trainiert wird die Mannschaft – wie schon in der U17 — von Carsten Goertz.