Zufriedene Schülerinnen

In Solingen hat das Bezirksfinale der Schulen im Gerätturnen stattgefunden. Vertreten wurden die Mülheimer Schulen durch das Gymnasum Broich mit zwei Mannschaften und das Gymnasium Heißen mit einer Mannschaft.

Am frühen Morgen fuhren beide Mannschaften des WK3 (Jahrgänge 2000 bis 2003) gemeinsam in die Klingenstadt. Die Mannschaften setzten sich aus Vereinsturnerinnen aus Mülheimer und Essener Vereine zusammen, beide Teams konnten mit guten persönlichen Leistungen überzeugen. Im WK3 nahmen 14 Mannschaften am Wettkampf teil, das Gymnasium Heißen mit Vivien Weyers, Malin Jansen, Marlene Büche, Emely Hillmanns und Emily Henßen beendete den Wettkampf auf Platz neun, dicht gefolgt vom Gymasium Broich mit Elisa Martin, Maya Schobel, Pauline Sachertotzky, Richlove Aproampah und Stefanie Ristok auf Platz elf.

Im WK2 (Jahrgänge 1998 bis 2001) trat das Gymnasium Broich mit Corinna Lüneburg, Anna Zons, Alina König, Berit Hoffmann und Jule Hellwig an. Die Turnerinnen haben sich trotz Verletzungs- und Trainingspausen am Wettkampftag gut behauptet und durften am Ende mit Platz sieben unter neun Teams zufrieden sein. Für die meisten Turnerinnen war es der letzte Schulwettkampf, da sie ab dem Jahr 2015 die Altershöchstgrenze erreicht haben.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE