WSV-Talente beweisen Ausdauer

Sehr erfolgreich verlief die Mädchen- und Jungenregatta (Altersklasse U15) in Waltrop für den Nachwuchs des Wassersportvereins. Die Talente von der Ruhr belegten zahlreiche Spitzenplätze.

Am dritten Wettkampftag feierten die Mülheimer gleich sieben Siege über die 1000-m-Distanz. Es triumphierten Felix Grabenhofer (Leichtgewichts-Einer, 14 Jahre, Leistungsgruppe I), Robert Wirth/Felix Grabenhofer (Leichtgewichts-Zweier, 14 Jahre, Leistungsgruppe I), Niklas Ueter (Einer, 13 Jahre, Leistungsgruppe I), Julius Heger (Einer, 13 Jahre, Leistungsgruppe III), Niklas Ueter/Julius Heger (Zweier, 13 Jahre, Leistungsgruppe I), Jan Luca Zielinski (Einer, 12 Jahre, Leistungsgruppe II) und Ben Wusthoff (Einer, 12 Jahre, Leistungsgruppe III).

Auch an den vorangegangenen Tagen bewiesen die WSV-Talente ihre gute Form. Über 3000 Meter wurde Niklas Ueter Zweiter im Einer (13 Jahre, Leistungsgruppe I). Sieger in der Leistungsgruppe II ist Julius Heger. Ihre Geschicklichkeit stellten die Wassersportler im Slalom unter Beweis. Bei den 13-jährigen Jungen war Niklas Ueter am schnellsten unterwegs. Robert Wirth (Jahrgang 2001) belegte beim Waltroper Slalom den zweiten Platz. Ihm folgte Teamkollege Felix Grabenhofer auf Rang drei. In der Leistungsgruppe II und III der 14-Jährigen triumphierten Leon Küppers und Ben Gooran. WSV-Trainer Franz Schürmann war sehr zufrieden, sieht aber auch noch Luft nach oben.