„Wir benötigen unbedingt einen guten Start“

1 Philip Hüsgen, in der Hallensaison kamen sie verletzungsbedingt kaum zum Einsatz. Heute beginnt für den Kahlenberger HTC die Rückrunde in der 2. Hockey-Bundesliga auf dem Feld. Wie geht es Ihnen?

Nach der Hallensaison bin ich am Knie operiert worden. In der vergangenen Woche konnte ich dann endlich wieder ins Training einsteigen. Es lief gut! Ich bin schmerzfrei und fühle mich fit für das erste Spiel in diesem Jahr auf dem Feld.

2 Wie lief die Vorbereitung für die Mannschaft?

Selbst konnte ich ja leider den Großteil der Vorbereitung nicht mitmachen. Sie war bestimmt etwas holperig, aber in den Testspielen konnten wir uns stetig steigern. Einige Neuzugänge mussten auch in die Mannschaft integriert werden. Sie haben sich aber nun gut eingefunden und sind für die Rückrunde eine echte Verstärkung.

3 Am Samstag steht ab 16 Uhr das Spiel bei Hannover 78 auf dem Programm. Wie sind die Chancen?

Das ist kein einfacher Gegner zum Auftakt. In der Vergangenheit gab es aber gegen Hannover oft knappe Resultate. Ich vermute, dass es dieses Mal erneut spannend wird.

4 Der KHTC ist in der Nordgruppe Tabellenletzter. Wie sind die Chancen im Kampf um den Klassenerhalt?

Es wird nicht einfach. Wir benötigen unbedingt einen guten Start. Die Spiele gegen die direkten Konkurrenten müssen und können wir auch gewinnen.