Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Hallenhockey

Windfeder setzt vor dem Viertelfinale neue Impulse

23.01.2015 | 18:31 Uhr
Windfeder setzt vor dem Viertelfinale neue Impulse
Auf die Tore der Uhlenhorster Offensive (hier: Melanie Terber) wird es in Berlin ankommen.Foto: Fabian Strauch

Obwohl der Traum vom Heimspiel im Viertelfinale geplatzt ist, können die Uhlenhorster Hockeydamen am Samstag in Berlin in die DM-Endrunde einziehen.

Der Traum vom Heimspiel im Viertelfinale ist am letzten Wochenende geplatzt. Aber die Chance, zum ersten Mal die Endrunde um die deutsche Hallenhockeymeisterschaft zu erreichen, lebt für die Hockeyspielerinnen des HTC Uhlenhorst weiter. Beim Berliner HC erwartet die Mülheimerinnen am Samstag im Cole-Sports-Center in Zehlendorf aber eine ganz schwere Aufgabe. Anstoß ist um 13.30 Uhr.

Die Berliner Mannschaft ist gespickt mit erfahrenen Spielerinnen, die schon mehrfach bei deutschen Endrunden dabei waren. „Wenn man dort antritt, ist man nie Favorit“, weiß HTCU-Trainer Hanns-Peter Windfeder. Der Coach hat mit seiner Mannschaft nach dem enttäuschenden letzten Wochenende bewusst alles anderes gemacht. „Ich wollte noch einmal einen Neustart in den Köpfen hinbekommen und habe neue Impulse gesetzt“, erklärt der Coach.

Dabei hat sich der Trainer an der Uhlenhorster Herrenmannschaft orientiert und das Spitzenspiel gegen Rot-Weiss Köln aufgenommen. „Da lag das Team eigentlich immer zurück und hat auch eklatante Fehler gemacht. Aber es hat immer den Glauben an sich bewahrt. Eine solche Situation kann uns in Berlin ja auch erwarten“.

Mit einem vollen Kader ist der HTCU am Freitagmittag gen Hauptstadt gefahren. Mit an Bord waren auch Maike Schauning (Schlag auf den Finger) und Laura Apeltrath (zuletzt nicht im Kader). Eileen Gudermann ist als zweite Torhüterin dabei. „Am samstagmorgen machen wir eine Besprechung und fahren dann früh in die Halle, um uns an den Parkettboden zu gewöhnen“, erklärt Windfeder.

In Berlin werden die Mülheimerinnen auf volle Offensive setzen und wollen den Favoriten damit überraschen. „Das sind sie aus ihrer Liga nicht gewohnt und vielleicht können mit einer frühen Führung auch das Publikum etwas zum Schweigen bringen“, erhofft sich Windfeder.

Gastgeber steht unter Druck

Außerdem sieht er den Druck nur auf Seiten der Berlinerinnen. Während seine Mannschaft eine „hervorragende Saison“ gespielt und mit dem Erreichen des Viertelfinales das Saisonziel übertroffen hat, erwarten von den BHC-Damen alle den Einzug ins Halbfinale. Zumal die Endrunde wieder in Berlin stattfindet. Während die Berliner Herren mit den Kölner Rot-Weissen ein großes Kaliber vor der Brust haben, setzt der Endrunden-Gastgeber offenbar vor allem auf seine Frauenmannschaft. „Ich denke, dass wir schon eine gute Chance haben, es muss aber auch eine Menge für uns laufen“, sagt Hanns-Peter Windfeder.

Marcel Dronia

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
European Darts Trophy
Bildgalerie
Darts
Galoppsport
Bildgalerie
Pferderennen
Yonex German Open
Bildgalerie
Badminton
Sport- und Spielfest
Bildgalerie
Sportlicher Nachmittag
article
10268120
Windfeder setzt vor dem Viertelfinale neue Impulse
Windfeder setzt vor dem Viertelfinale neue Impulse
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/muelheim/windfeder-setzt-vor-dem-viertelfinale-neue-impulse-id10268120.html
2015-01-23 18:31
Mülheim