Weitere herbe Niederlage für den TSC Mülheim

Im Unterwasserrugby droht dem TSC Mülheim der Abstieg in die Zweite Bundesliga.
Im Unterwasserrugby droht dem TSC Mülheim der Abstieg in die Zweite Bundesliga.
Foto: Kobler
Was wir bereits wissen
Die Luft ist für den TSC Mülheim nun in der Unterwasserrugby-Bundesliga noch dünner geworden als zuvor. Er kassierte eine bittere 0:9-Schlappe gegen den DUC Krefeld.

Erneut mussten die Unterwasserrugby-Bundesligaspieler des TSC Mülheim eine herbe Niederlage einstecken. Die Partie gegen den DUC Krefeld endete mit 0:9 (0:5). Die Gäste erzielten im Hallenbad Süd schon nach kurzer Zeit den Führungstreffer. Danach agierten die Mülheimer kopf- und kampflos. Schon zur Pause lag der Favorit mit 5:0 in Führung. Auch nach dem Wechsel war der DUC dem TSC in allen Belangen überlegen, so dass es zu diesem Ergebnis kam. TSC-Trainer Ulf Oesterwind und sein Team haben kaum noch Chancen, den Abstieg zu verhindern.