Volksfest rund um die Wissollstraße

Startschuss zum 20. Tengelmannlauf. Die Organisatoren durften sich über knapp 1200 Teilnehmer freuen.
Startschuss zum 20. Tengelmannlauf. Die Organisatoren durften sich über knapp 1200 Teilnehmer freuen.
Foto: Herbert Höltgen
Was wir bereits wissen
Fast 1200 Läuferinnen und Läufer nahmen an den verschiedenen Rennen beim Tengelmannlauf teil. Die Veranstaltung war bestens besucht.

Auch bei der 20. Auflage bleibt der 1995 ins Leben gerufene Tengelmann-Lauf ein echter Renner. Am Sonntag nahmen fast 1200 Sportler an der mittlerweile zur Tradition gewordenen Laufveranstaltung teil. Neben der Strecke verwandelten hunderte Besucher den sportlichen Wettkampf in ein Volksfest.

Die Einnahmen der Veranstaltung kommt auch in diesem Jahr dem Behindertensport mit Kindern und Jugendlichen zu Gute. Bei den bisherigen 19 Auflagen sind für diesen sozialen Zweck über 330 000 Euro zusammengekommen. Im vergangenen Jahr spendeten viele Läufer die Hälfte ihres Startgeldes, obwohl aufgrund des Pfingststurms nur die Schülerläufe ausgetragen werden konnten.

2015 zeigte sich der Tengelmann-Lauf wieder in voller Pracht. Bei bestem Wetter gewann der Duisburger Karol Grunenberg den Hauptlauf über zehn Kilometer vor Biemnet Kfle Mzsagi, der aus Eritrea stammt, aber seit einigen Monaten für den Styrumer Turnverein startet. Schnellste Frau im Feld war die für den TuS Xanten startende Carina Fierek aus derselben Trainingsgruppe wie Grunenberg. Trainiert werden beide von Karsten Kruck, der anschließend den Lauf über fünf Kilometer für sich entscheiden konnte.