Vielseitigkeit ist Trumpf

Beim 14. Emsdettener Hallenathletik-Mehrkampf der Nachwuchskanuten erzielten die Schüler der DJK Ruhrwacht beachtliche Ergebnisse. Till Osterkamp (AK 11) und Nicolas Meiss (AK 12) sicherten sich in der Gesamtwertung jeweils Platz drei.

Ein 50 Meter-Streckenschwimmen, ein Hallenparcourslauf, Seilchenspringen, Standweitsprung, Basketballdruckwurf und ein Schlängellauf gehörten zum Hallen-Wettkampfprogramm der Kanuten. Mit besonderen athletischen Leistungen überzeugte Till Osterkamp in der AK 11 und sicherte sich mit dem dritten Platz im 28-köpfigen Teilnehmerfeld einen Platz auf dem Siegerpodest. In dieser Altersklasse belegte sein Mannschaftskollege Simon Kocks den 17. Platz.

Nicolass Meiss erkämpfte sich den dritten Platz im Gesamtklassement der AK 12 in einem Teilnehmerfeld von 34 Athleten. Bei ihrem ersten Kanuwettkampf überraschten die DJK-Nachwuchssportler in der AK 12, 9 und 8 mit ihren athletischen Fähigkeiten. Jakob Vöing sicherte sich Rang fünf, Gerwin Hammelsbruch Rang elf und Bennet Dreyer Rang 13. In der AK 9 belegte Michel Meiss Rang sechs. Die sechsjährige Mara Osterkamp startete in der AK 8 und wurde Sechster.

Die weiteren Ergebnisse: 10. Platz Luca Gornig (AK 13), 14. Platz Timo Vöing, 15. Platz Jannis Kocks (AK 14) und 17. Platz Tia Vöing (AK 11).