Viel Arbeit für Nationalteam

Die deutschen Hockey-Herren mit Benedikt Fürk und Lukas Windfeder vom HTC Uhlenhorst haben ihr erstes von zwei Olympia-Quali-Vorbereitungsspielen beim Crefelder HTC vor knapp 1.000 Zuschauern gegen Irland mit 3:2 (1:0) gewonnen.

Christopher Rühr (Club an der Alster), Christopher Zeller (Rot-Weiss Köln) und Florian Fuchs (UHC Hamburg) trafen für ein deutsches Team, das viel zu wenig aus seinen vielen Chancen machte und deshalb Mitte der zweiten Hälfte auch bereits 1:2 hinten lag. Fuchs’ Siegtreffer fiel erst Sekunden vor dem Abpfiff.

Bundestrainer Markus Weise war nicht sehr zufrieden: „Aus dem phasenweise sehr deutlichen Übergewicht machen wir einfach viel zu wenig. Wir sind im gegnerischen Kreis nicht griffig genug. Und wir haben heute gesehen, dass das gegen so eine Mannschaft dann auch einmal nach hinten los gehen könnte. Wir machen es den Gegnern oft nicht schwer genug! Es ist noch einiges zu tun bis Buenos Aires.“

Als Schiedsrichter waren Christian und Fabian Blasch vom HTC Uhlenhorst im Einsatz.