Das aktuelle Wetter NRW 2°C
VfB Speldorf

VfB will die Kurve kriegen

19.08.2011 | 16:50 Uhr
Funktionen
VfB will die Kurve kriegen
Es geht doch: Im Pokalspiel am vergangenen Mittwoch beim Bezirksligisten SV Emmerich-Vrasselt feierte der VfB einen 7:1-Kantersieg. Zu den Torschützen zählte wieder Thomas Pütters. Foto: Kruck

Der 7:1-Pokalerfolg am Mittwochabend beim Bezirksligisten SV Emmerich-Vrasselt tat gut. Jetzt geht es aber für die Fußballer des VfB Speldorf darum, in der Meisterschaft die Kurve zu kriegen. Auswärtsgegner im dritten NRW-Ligaduell der Saison 2011/12 ist am Sonntag um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Westender Straße die zweite Mannschaft des MSV Duisburg.

Die „U23“ der Zebras ist glänzend in die neue Spielzeit galoppiert. Nach zwei Spieltagen steht noch immer die „Null“. Zum Auftakt fertigten die Duisburger den SV Schermbeck mit 5:0 ab. Dann folgte ein 1:0-Sieg im Derby beim VfB Homberg. Das Aufgebot von Djuradj Vasic belegt derzeit den zweiten Platz in der NRW-Ligatabelle und zählt zu den insgesamt sechs Mannschaften, die ihre ersten beiden Begegnungen in der neuen Spielzeit gewinnen konnten. Ebenso wie die SSVg. Velbert und der VfB Hüls musste der MSV II bislang noch keinen Gegentreffer hinnehmen.

„Für uns ist diese Saison eine große Motivation. Das ist ein Ausnahmejahr in der NRW-Liga. Sieben Mannschaften kämpfen darum, nächstes Jahr in der Regionalliga zu spielen. Das birgt Spannung. Und meine Jungs haben persönlich das Ziel, nächste Saison dort zu spielen“, lässt Vasic auf der MSV-Internetseite verlauten.

Von so hohen Zielen ist der VfB Speldorf zumindest im Moment ein gutes Stück entfernt. Bei der 2:8-Niederlage gegen Viktoria Köln am vergangenen Sonntag wurden den Grün-Weißen die Grenzen aufgezeigt. Allerdings wird VfB-Trainer Oliver Röder nicht müde, auf die ordentliche Leistung seiner Elf in den ersten 65 Minuten hinzuweisen. Bis dahin hatten die Speldorfer nach Treffern von Thomas Pütters und Eric Yahkem tatsächlich noch eine gute Figur abgegeben. Als allerdings der Treffer zum 2:4 fiel, fiel die Mannschaft auseinander.

„Wir haben durch den Ausfall des verletzten Kamil Kuzniarz ein Problem in der Innenverteidigung. Aber nicht nur das. Wenn wir in der Vorwärtsbewegung sind und dann den Ball verlieren, dauert es zu lange, bis wir wieder hinten in Stellung sind“, sagt Röder. Diese Fehler möchte der Coach in den kommenden Wochen minimieren. Die derbe 2:8-Schlappe ist nicht so leicht aus den Köpfen zu kriegen. Daher führte der VfB-Coach, der auch weiterhin auf den am Knie verletzten Kapitän Dennis Hupperts verzichten muss, in dieser Woche viele Einzelgespräche. „Wir müssen wieder Fußball spielen und die Köpfe frei kriegen. Da ist jetzt auch Psychologie gefragt“, sagt er und fährt fort: „Wir bekommen das hin und werden diese auch Niederlage verkraften. Bange machen gilt nicht. Dieses Spiel ist ja auch unglücklich verlaufen. Ich glaube an die Qualität meiner Mannschaft.“

Der VfB, der das Schlusslicht in der NRW-Liga bildet, will die Kurve kriegen. Allerdings scheinen einige Mannschaften in dieser Saison einfach zu stark zu sein. Und dazu zählt auch der MSV Duisburg II. Eigentlich.

Marcus Lemke

Kommentare
25.08.2011
07:48
VfB will die Kurve kriegen
von reisejuergen1 | #3

war das nicht der vater hubertus? oder der sohn auch?

21.08.2011
16:29
VfB will die Kurve kriegen
von Soccer01 | #2

Herr Lembke war früher Hochspringer mit lokalem Bekanntheitsgrad. Mit Tartanbahnen kennt er sich besser aus, der Herr Speldorfer Hofberichterstatter...Herr Böttner, der lange in Duisburg tätig war, wäre da besser informiert gewesen. Der war dem Verein wohl nicht genehm, nachdem er anfangs regelmäßig über den ranghöchsten Mülheimer Club berichtete. Das sind halt alles Provinsfürsten, ganz der Bedeutung des Fußballs in Mülheim entsprechend...

20.08.2011
21:37
VfB will die Kurve kriegen
von nullacht | #1

Liebe Sportredaktion,
schade daß Sie sich auf den Plätzen der Nachbarstadt nicht auskennen.
Die MSV U23 - Mannschaft spielt auf NATUR-Rasen, nicht auf Kunstrasen!
Damit nicht noch mehr falsche Eindrücke über Mülheims Nachbarstadt entstehen: Gespielt wird mit einem runden Ball, nicht einem viereckigen.

Lesen Sie auch
Speldorf 0, RWO 3
Bildgalerie
Fotostrecke
Präsente Speldorfer
VfB Speldorf
Aus dem Ressort
Die Favoriten sind auf Kurs
Badminton
Neue Spielpartnerin! Neues Glück? Bei den 63. nationalen Einzelmeisterschaften in der Bielefelder Seidensticker Halle gehen die Vorjahressiegerinnen...
TSC wartet auf ein Erfolgserlebnis
Unterwasserrugby
Auf ein Erfolgserlebnis warten die Unterwasserrugby-Spieler des TSC Mülheim in der laufenden Erstligasaison bislang noch vergeblich. Das...
Kaufeld und Riese trennen sich mit Remis
Schach
In der zweiten Runde der Schach-Stadtmeisterschaft endete die Partie am Spitzenbrett zwischen Manfred Riese vom SC Mülheim und Jürgen Kaufeld (Foto,...
Silber und Bronze für Annika
Leichtathletik
Über einen gelungenen Saisonauftakt freuten sich Mülheimer Leichtathleten bei der Hallen-Nordrheinmeisterschaft in Leverkusen. Annika Brandau vom TSV...
„Die Chemie in der Mannschaft stimmt“
Hallenhockey
Hanns-Peter Windfeder blickt im Interview auf die Endrunde der HTCU-Damen voraus und beschreibt die Entwicklung der Mannschaft
Fotos und Videos
Hallenfußball Stadtmeisterschaft
Bildgalerie
Fussball
NRW Traditionsmasters
Bildgalerie
Fussball
article
4977784
VfB will die Kurve kriegen
VfB will die Kurve kriegen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/muelheim/vfb-will-die-kurve-kriegen-id4977784.html
2011-08-19 16:50
Mülheim