VfB testet zum vorletzten Mal im Ruhrstadion

Sein vorletztes Testspiel vor dem Ligastart am 8. März absolviert der Fußball-Landesligist VfB Speldorf am Samstag im Ruhrstadion. Zur besten Bundesligazeit empfängt der VfB um 15.30 Uhr den SV Schermbeck.

„Wir sind im Training jetzt dabei die Schnelligkeit, Koordination und Kraftausdauer zu verstärken und kommen dabei auch ganz gut voran“, berichtet Röder über den derzeitigen Trainingsstand. Obwohl der Coach stetst mit einem großen Kader trainiert, fehlen ihm immer wieder einige Akteure. An diesem Sonntag erwischt es zum Beispiel Baris Sahin und Dennis Ibrahimi, die aus Krankheitsgründen nicht mit dabei sind. Semih Zorlu und Baris Atas fallen ohnehin weiterhin aus. Dafür hat Kevin Bongers seine Sperre von der Hallenstadtmeisterschaft abgesessen. Auf seine Erfahrung baut Röder am Samstag im Angriff.

Zwei Wochen vor dem Rückrundenstart sind sieben bis acht Positionen im Speldorfer Team bereits mehr oder weniger vergeben. Um die restlichen Plätze brennt noch ein Konkurrenzkampf. „Es kann sich aber immer noch etwas ändern, das ist ja das Schöne. Diesen Luxus hatten wir in der Vorrunde bekanntlich nicht“, betont Röder.

Im spielerischen Bereich erwartet der Coach von seiner Mannschaft aber noch einen Schritt nach vorne. „Es läuft noch nicht alles ganz so, wie ich es mir vorstelle“, sagt der Coach vor dem Test am Samstag.