VfB arbeitet fleißig an guten Ergebnissen

Drittes Spiel, dritter Sieg. Die Landesliga-Fußballer des VfB Speldorf fahren in der Vorbereitung auf die Rückrunde weiterhin gute Ergebnisse ein. Das Heimspiel gegen den Bezirksligisten Viktoria Buchholz gewann die Elf von Trainer Oliver Röder mit 4:0 (0:0).

Auf dem vereisten Rasen im Ruhrstadion taten sich beide Mannschaften zunächst schwer, ein vernünftiges Fußballspiel aufzuziehen. „Mir war es aber wichtig, auch mit diesen widrigen Bedingungen klar zu kommen“, betonte VfB-Coach Oliver Röder.

Steigerung in der zweiten Halbzeit

Nach entsprechenden Hinweisen in der Halbzeitpause stellte sich die Speldorfer Mannschaft besser auf die Gegebenheiten ein. „Ich hätte mir gewünscht, dass man auch in der ersten Halbzeit schon allein kommt“, so Röder. Nach dem Wechsel spielte seine Elf aber deutlich besser und ging durch das Tor von Ibrahim Bayraktar mit 1:0 in Führung. Bayraktar war es auch, der in der 66. Minute auf 2:0 erhöhte. Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende erzielte Metehan Gürbüz den dritten Mülheimer Treffer. Den Endstand zum 4:0 stellte Neuzugang Danny Steinmetz in der Schlussminute her.

„Mit der zweiten Halbzeit war ich zufrieden. Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung“, sagte Röder, der mit seinem Team insbesondere an den Standardsituationen noch arbeiten wird. Foto: Oliver müller