Versöhnlicher Heimabschied

Auch wenn der Gang in die Kreisliga bereits unvermeidbar ist, hat sich Fußball-Bezirksligist Rot-Weiß Mülheim am Sonntag mit einem mehr als vernünftigen Auftritt von seinen Zuschauern verabschiedet. Im letzten Heimspiel vor der Sommerpause gewannen die Mülheimer mit 5:0 (1:0) gegen Mitabsteiger Concordia Oberhausen.

„Die Jungs hatten sich vorgenommen, Wiedergutmachung für die 2:8-Pleite gegen Meiderich zu betreiben und das ist ihnen gelungen“, sagte Trainer Christian Bär nach dem Abpfiff. Den „Dosenöffner“ hatte Silas Schaus parat, der nach 25 Minuten einen satten Schuss vom Sechzehner-Eck aus dem Fuß zauberte. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Schaus auf 2:0. Rot-Weiß profitierte anschließend von zwei Platzverweisen der Oberhausener und hatte dadurch viel Platz im Offensivspiel. Den nutzen zunächst Marvin Nipper (58.) und Marcel Glahn (60.) zum Toreschießen, Dennis Paede setzte dann den Schlusspunkt (77.).