Unterstützung aus Mülheim

Mit tatkräftiger Unterstützung von Mülheimer Nachwuchsspielern haben die B-Jugend-Auswahlteams des Westdeutschen Hockey-Verbandes den Länderpokal im Berliner Horst-Korber-Sportzentrum erobert.

Das weibliche Team drehte im Finale gegen die Auswahl Niedersachsens einen 0:2-Pausenrückstand in einen 4:2-Erfolg um. Die Treffer zum 3:2 und 4:2 erzielte Emma Boermans vom HTC Uhlenhorst. Zum WHV-Team zählten die HTCU-Nachwuchsspielerinnen Lisa Bartkowiak und Marisa Martin Pelegrina sowie Selina Danger vom Kahlenberger HTC. In den Gruppenspielen hatte das Team „Westdeutschland“ die Partien gegen Hessen (10:1), Niedersachsen (4:0) und Hamburg (8:4) für sich entschieden. Im Halbfinale folgte ein 4:1-Triumph über die Auswahl Berlins.

Das männliche B-Jugendteam mit den Uhlenhorstern Max Dickel, Robert Duckscheer, Laurens Halfmann, Henry Nonn und Julius Oberem sowie Felix Damberger vom Kahlenberger HTC besiegte in den Gruppenspielen Rheinland-Pfalz/Saar (9:0) und Hessen (3:1). Die Partie gegen Berlin endete 0:2. Das WHV-Aufgebot traf im Halbfinale auf Bayern und gewann mit 5:4. Schließlich folgte ein 6:5-Finalerfolg im zweiten Aufeinandertreffen gegen Berlin