Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Fußball

Union belohnt sich nicht

11.11.2012 | 19:39 Uhr

TuS Union 09 Mülheim-
SSVg Velbert U23 1:3 (1:1)

Tore: 1:0 Özgan (20.), 1:1 Dagdelen (42.), 1:2 Dagdelen (66.), 1:3 Bleckmann (90., Foulelfmeter)

Union: Zeller – Geiger, Özgan (70. Seyis), Kegelj, Zovko, Kara (74. Akpolat), Tunceli (79. Karadag), Ognjanovic, Türk, Iskefiyeli, Hysenlekaj

Franz Passek erlebt zurzeit ein wöchentliches Déjà-vu. Auch an diesem Sonntag spielte seine Mannschaft, der Fußball-Bezirksligist TuS Union 09, mit dem Gegner auf Augenhöhe, brachte sich aber erneut durch eigene Fehler um einen durchaus möglichen Punktgewinn. Am Ende stand eine 1:3 (1:1)-Niederlage gegen die U23 der SSVg Velbert.

Die Anfangsphase gehörte zwar größtenteils den Gästen, doch in der 20. Minute trafen die Unioner. Ein Konter führte zu einem Freistoß und Sefa Özgan stocherte den Ball schließlich zur Mülheimer Führung ins Gehäuse der Gäste. „Die Führung kam zum richtigen Zeitpunkt“, meinte Trainer Franz Passek.

Den Vorsprung hätten die Platzherren durchaus mit in die Pause nehmen können. Doch in der 42. Minute segelte eine Freistoßflanke der Velberter an Freund und Feind vorbei und Firat Dagdelen musste am langen Pfosten nur noch den Kopf hinhalten, um den 1:1-Ausgleich zu erzielen.

Im zweiten Durchgang hatten die Unioner dann genügend Chancen, um erneut in Führung zu gehen. „Solche Dinger musst du dann auch einfach mal machen, gut spielen reicht einfach nicht“, sagte Trainer Franz Passek.

Die 66. Minute wollte der Coach am liebsten schnellstmöglich vergessen. Denn eigentlich hätten zwei seiner Verteidiger die Situation souverän klären können, doch da sich einer auf den anderen verließ, hatte Firat Dagdelen bei seinem zweiten Treffer an diesem Sonntag letztlich leichtes Spiel – 1:2.

In der Schlussminute sorgte Velbert dann für die endgültige Entscheidung. Nach einem Foul von Andrej Kegelj gab es zurecht Strafstoß für die Gäste und Kapitän Maik Blechmann verwandelte zum 3:1-Endstand.

„Es war ein sehr gutes Spiel gegen einen starken Gegner. Ein Unentschieden wäre für uns durchaus möglich und auch verdient gewesen“, meinte Trainer Franz Passek. Der Coach weiter: „Es ist eine klare Steigerung im Vergleich zum Saisonbeginn. Unsere Spiele kann man sich mittlerweile wieder angucken. Aber leider versagen wir in den entscheidenden Situationen und bringen uns immer wieder um den Lohn, das ist nervig und zermürbend.“

Marcel Dronia



Kommentare
Aus dem Ressort
Uhlen schnappen sich nächsten Sieg
Hallenhockey
Tore: 1:0 (3.) Schmitz, 2:0 (7.) Rohrbach, 3:0 (10.) Windfeder, 4:0 (12.) Schmitz, 4:1 (15.) Giskes, 5:1 (25.) Stralkowski, 6:1 (28., Siebenmeter) Stralkowski, 6:2 (33., KE) Oldhafer, 6:3 (34.) Giskes, 6:4 (35.) Giskes, 6:5 (39., KE) Testrut, 7:5 (40.) Herzbruch, 8:5 (42.) Herzbruch, 8:6 (45.,...
BVM-Akteure geizen nicht mit Erfolgen
Badminton
Spielerinnen und Spieler des 1. BV Mülheim, für die es am nächsten Wochenende in der Bundesliga mit den Heimspielen gegen Aufsteiger Neuhausen-Nymphenburg (Samstag, 29. November) und Rosenheim (Sonntag, 30. November) weitergeht, schlagen derzeit erfolgreich beim mit einem Preisgeld in Höhe von...
Das späte Aus für den Titelverteidiger
Snooker
Vorjahressieger Mark Allen kann seinen Erfolg bei den Ruhr Open im Snooker nicht wiederholen. Nach zwei Siegen schied der Nordire am Freitagabend im Sechzehntelfinale aus. Für den Weltranglistenfünften Barry Hawkins war sogar schon in Runde eins Endstation.
Das Duell der Verlierer
Hallenhockey
Die beiden Verlierer des ersten Spieltages in der 2. Hallenhockey-Bundesliga West treffen am Samstagnachmittag aufeinander. Der Kahlenberger HTC ist zu Gast beim Düsseldorfer SC. Die Partie beginnt um 18 Uhr in der DSC-Halle an der Diepenstraße.
HSG und Dümpten stehen in der nächsten Runde
Handball
Dank einer starken Schlussphase hat der Handball-Verbandsligist HSG Mülheim das Pokalduell gegen Biefang klar gewonnen und ist in die nächste Runde eingezogen. Auch der Landesligist HSV Dümpten gab sich im Duell gegen den Bezirksligisten ETuS Wedau keine Blöße.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
28%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
909 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport