Uhlenhorster Reserve mit gutem Start

Mit einem verdienten Sieg ist die zweite Feldhockey-Mannschaft des HTC Uhlenhorst in den zweiten Abschnitt der Regionalligasaison 2014/15 gestartet. Sie bezwang den ETuF Essen am heimischen Uhlenhorstweg mit 3:1 (2:0).

Im letzten Spiel der Hinrunde erwischten die Gastgeber einen guten Start. Bereits in der vierten Minute gelang Till Höckesfeld ein fulminanter Rückhand-Treffer zur 1:0-Führung. Während es für die Essener kaum ein Durchkommen gab, schlugen die Gastgeber noch ein weiteres Mal zu. In der 20. Minute verwandelte Tobias Terber die dritte Uhlenhorster Strafecke zum 2:0-Pausenstand.

Ballverluste im Mittelfeld

Nach dem Wechsel machten die Essener Druck. Die Mülheimer lauerten nun auf ihre Konterchance und kamen so in der 42. Minute zu einem für den ETuF folgenschweren Vorstoß. Eine weitere Strafecke wurde gepfiffen und erneut war es Tobias Terber, der zum 3:0 vollstreckte. Danach verhinderte der gut aufgelegte Essener Keeper Jolk einen noch höheren Rückstand der Gäste. In der 60. Minute erzielte Marian Marx aus spitzem Winkel den Treffer zum 1:3 aus Essener Sicht. „Nun hatten wir unsere dollen zehn Minuten“, meinte HTCU-Trainer Arndt Herzbruch später. Soll heißen: Die Gäste profitierten von vielen Mülheimer Ballverlusten im Mittelfeld und kamen dadurch noch zu zwei guten Möglichkeiten. Doch es blieb beim 3:1.