Überragende erste Halbzeit des HSV

Dank einer überragenden ersten Halbzeit hat Handball-Landesligist HSV Dümpten die nächsten beiden Punkte eingefahren. Das Heimspiel gegen die DJK Winfried Huttrop gewannen die Mülheimer mit 32:20 (19:6).

In der ersten Halbzeit lief beim Tabellenführer alles nach Plan. Zehn Minuten lang ließen die Mülheimer zu Beginn kein Tor zu und führten mit 8:0. „Huttrop hat zwar richtig Dampf gemacht, hat aber viele Bälle in unseren Block geworfen“, erklärte Trainer Jan Kassens. Gerade die Abwehrzentrale brachte die Gäste zur Verzweiflung. Zur Halbzeit war die Begegnung beim Stand von 19:6 entschieden.

Kassens schonte vor diesem Hintergrund einige Stammkräfte und gab vor allem den Nachwuchsspielern Marvin Hentschel und Mathias Grewe eine Halbzeit lang Spielpraxis. „Das war insgesamt leider nicht so überragend. Es war wenig Bewegung im Angriff. Die Fehler ergeben sich natürlich durch die Formation. Das ist Meckern auf hohem Niveau, aber wir haben ja auch gewisse Ansprüche an unsere jungen Spieler“, so Kassens. Der Trainer lobte auch die faire Spielweise seiner Mannschaft. Der HSV kam ohne Zeitstrafe aus und kassierte nur eine Gelbe Karte. Foto: Christoph Wojtyczka