TuSpo und Croatia liegen in Lauerstellung

Acht Spiele sind in der Kreisliga A noch zu absolvieren, ehe die Saison 2014/15 beendet ist. Es wird also ernst für die Mülheimer Teams. Sowohl an der Tabellenspitze, als auch im Keller stehen wichtige Partien auf dem Programm.

Der TuSpo Saarn und der SC Croatia schielen auf die Tabellenspitze. Nur einen Zähler liegt Croatia hinter Platz eins, einen weiteren Punkt dahinter stehen die Saarner. Für beide Teams geht es am Sonntag in Stadtderbys darum, den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren und auf mögliche Ausrutscher der Konkurrenz zu hoffen: Croatia empfängt den TSV Heimaterde, TuSpo bekommt es an der Zeppelinstraße mit dem SV Raadt zu tun.

Auf Ausrutscher lauern, das gilt auch für den 1. FC Mülheim, der sich hinter der Spitzengruppe in Position gebracht hat. Nur vier Punkte Rückstand auf Platz eins haben die Styrumer – dass sie trotzdem nur auf Platz acht stehen, ist ein Beleg für die Ausgeglichenheit der Liga. Um den Anschluss zu wahren wollen die „Löwen“ am Sonntag gewinnen. Gegner ist TuSpo Huckingen.

Einige Tabellenplätze weiter unten stehen ebenfalls spannende Begegnungen an. Für den VfB Speldorf II und Union 09 wird es auf den Abstiegsrängen allmählich eng – Punkte werden dringend benötigt. Die „09er“ haben jedoch eine denkbar schwere Aufgabe vor der Brust, geht es doch zum Tabellenzweiten aus Wanheimerort. Die Speldorfer Zweitvertretung ist zu Gast beim TB Heißen, der bei einer Niederlage auch noch nicht ganz gerettet wäre.

Zwei Plätze und zwei Punkte über dem Strich steht der RSV Mülheim. Die Heißener gastieren beim TuS Mündelheim und könnten sich mit einem Sieg etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Etwas sicherer steht dagegen der Mülheimer SV 07 II auf Platz zehn, der allerdings mit einem Sieg gegen die Zweitvertretung des Duisburger SV 1900 den anderen Mülheimer Teams Schützenhilfe leisten könnte. Rundum, es ist alles angerichtet für einen spannenden Kreisliga-Sonntag.