Turngemeinde gibt Spiel aus der Hand

Die Basketballer der Mülheimer Turngemeinde 1856 haben nach der Niederlage im Derby gegen den TSV Viktoria auch das Duell gegen die BG Kamp-Lintfort II verloren. Dem Drittletzten der Landesliga-Tabelle mussten sich die „56er“ mit 72:76 verloren geben.

Die Mannschaft von Trainer Henry Canton ist weiterhin von Verletzungssorgen geplagt und musste sich mit drei Akteuren aus der zweiten Mannschaft verstärken. Der Start verlief aus Mülheimer Sicht etwas holprig, doch die Turngemeinde fand im zweiten Viertel besser in die Spur und lag zur Pause sogar mit sieben Punkten vorn.

Die Entscheidung fiel im dritten Spielabschnitt, den die Mülheimer völlig verschliefen. Aus sieben Punkten Vorsprung wurden zehn Punkte Rückstand. Im letzten Viertel gelang den Gastgebern zwar noch einmal der Ausgleich, komplett herumreißen konnten sie das Ruder aber nicht mehr.

Indes hat der TSV Viktoria kampflos seine Tabellenführung verloren. Durch den Heimsieg am Karnevelssamstag über Mettmann zog die TSG Solingen vorübergehend wieder an der Viktoria vorbei.