Turnerbund erreicht den FVN-Pokal

Die Fußballerinnen des TB Heißen haben sich für den Nieder­rheinpokal qualifiziert. Der Nieder­rheinligist wurde seiner Favoritenrolle im Halbfinale des Kreispokals beim Kreisligisten Dümptener TV gerecht und gewann mit 9:0 (3:0).

„Ich war zu 60 Prozent zufrieden“, sagte Heißens Trainer Oliver Lörsch. „Wir hatten leider nur elf Spielerinnen zur Verfügung und haben noch einige klare Chancen liegen gelassen“, erläuterte der Coach, was ihm zur kompletten Zufriedenheit fehlte.

Nina Kremer (per Strafstoß) und Julia Buhren sorgten für eine frühe 2:0-Führung nach zwölf Minuten. Isabel Schoofs erhöhte noch vor der Pause auf 3:0. Nach dem Seitenwechsel trafen Nina Kremer (2), Julia Buhren, Christin Kirchner, Meret Schockenbäumer und Kristina Kirscht.

Obwohl sowohl die Heißenerinnen als auch der andere Halbfinalsieger Eintracht Duisburg für den Niederrheinpokal qualifiziert sind, soll es noch ein Endspiel um den Kreispokal geben. Das bestätigte Staffelleiter Hans-Peter Dreier auf Nachfrage. Das Endspiel soll aller Voraussicht nach am 19. oder 20. Juni im Rahmen des Tags des Mädchenfußballs über die Bühne gehen.