Turna hat drei Neue im Kader

Mit einer Woche Verspätung im Vergleich zur Konkurrenz startet der Mülheimer FC Vatangücü am Samstag in die Vorbereitung. Als ersten Testspielgegner hat sich der Bezirksligist den klassengleichen Dostlukspor Bottrop ausgesucht. Anstoß im Ruhrstadion ist um 17 Uhr.

Für die Styrumer soll die Begegnung ein erster Aufbruch in eine bessere zweite Saisonhälfte sein. Viel schlechter als in der Hinrunde könnten sie allerdings auch kaum auftreten, mir nur acht Punkten belegt Vatangücü in der Bezirksliga mit weitem Abstand den letzten Tabellenplatz. Für den Klassenerhalt braucht es ein mittleres Fußballwunder.

Als Zauberer soll Hakan Turna agieren, der nach einem Ausflug zu Rot-Weiß Mülheim zum zweiten Mal den Posten als Spielertrainer beim MFC übernommen hat. Mit Sefa Dogansoy, Abed Laktab und Eser Karadag hat Turna drei durchaus hochkarätige Neuzugänge im Kader. Gegen Bottrop geht es ihm vor allem darum, mit der dringend notwendigen Arbeit an den Abläufen und Taktik auf dem Platz zu beginnen.