TTC gewinnt Krimi in der Landesliga

Einen Tischtennis-Krimi in der Landesliga gewann der TTC Olympia. Die Mülheimer besiegten den bisherigen Tabellenzweiten TuSEM Essen überraschend mit 9:7.

Florian Kaiser/Oliver Hupe und Lars Wich-Kuhnlein/Jörg Wäller sorgten für eine 2:1-Führung nach den Doppeln. In den Einzeln siegten die Olympia-Spieler Florian Kaiser, Lars Wich-Kuhnlein, Ramy Siam, Tihomir Schwarz, Oliver Hupe und Jörg Wäller. Beim Stand von 8:7 fiel die Entscheidung im abschließenden Spitzendoppel. Dieses war an Spannung kaum zu überbieten. Die Mülheimer Florian Kaiser und Oliver Hupe lagen gegen die Essener Felix Kleeberg und Jayson Krause mit 1:2 Sätzen in Rückstand — 7:11, 11:6 und 9:11. Dann mobilisierten die TTC-Spieler die letzten Kräfte und siegten in den Durchgängen vier und fünf noch mit 11:6 und 11:8. Damit hatten sie die Überraschung unter Dach und Fach gebracht.

Der TTSC 71 setzte sich beim Tabellenletzten TTC Osterfeld mit 9:5 durch. Torsten Wawrzitz (2), Uwe Becker (2), Dirk Laus, Holger Braas und Ingo Trumpfheller sowie die TTSC-Gespanne Dirk Laus/Uwe Becker und Torsten Wawrzitz/Ingo Trumpfheller punkteten.

Aus Mülheimer Sicht musste sich am 15. Landesligaspieltag lediglich der TTC Union II seinem Gegner geschlagen geben. Er verlor beim Spitzenreiter TSSV Bottrop mit 3:9. Julian Kagan und Tyree Nwokorie gewannen jeweils ein Einzel. Im Doppel siegte Julian Kagan an der Seite von Luca Kuhlmann.