TSC bleibt in der Offensive zu harmlos

TSC Mülheim -
DUC Köln0:1

Der Tauch-Sport-Club (TSC) Mülheim wartet in der Unterwasserrugby-Bundesliga weiter auf den ersten Saisonsieg. Im Heimspiel gegen den DUC Köln hätten die Mülheimer, die das Ende der Tabelle zieren, nach Punkten zu den Kölnern aufschließen können. Sie unterlagen aber denkbar knapp mit 0:1. Im Hinspiel war dem TSC in der Domstadt immerhin ein 1:1 gelungen.

Auch diesmal entwickelte sich ein enges Spiel zwischen den beiden Kontrahenten. Bis zur Pause fielen auf beiden Seiten keine Tore. Der TSC verteidigte seinen Korb mit viel Geschick, hatte aber vorne wenig Chancen. In der zweiten Halbzeit gelang den Kölnern dann das Tor des Tages. Die Mülheimer versuchten zwar noch einmal alles, der Ausgleich wollte aber nicht mehr fallen.

Damit bleibt der TSC mit nur zwei Zählern auf dem letzten Platz. Hoffnungen auf das Erreichen der Endrunde um die deutsche Meisterschaft hatte sich das Mülheimer Aufgebot in diesem Jahr ohnehin nicht gemacht.