Trotz 3:0-Sieg noch Luft nach oben

Ein Pflichtsieg ist den U17-Fußballerinnen von Blau-Weiß Mintard gelungen. Durch einen 3:0 (2:0)-Sieg beim TSV Urdenbach in Düsseldorf zogen sie in die zweite Niederrheinpokalrunde ein.

Trainer Thorsten Eichholz nannte die Leistung seiner Mannschaft „bescheiden“. Zwar waren die Blau-Weißen feldüberlegen, doch ließen sie durch Schnitzer in der Defensive auch gegnerische Torchancen zu. Diese resultierten zumeist durch hektischen Spielaufbau und damit einhergehende Fehlpässe. Auch das 1:0 durch Jessica Piefky nach einer Hereingabe von Linda Pleß verlieh den Mintarderinnen kaum Sicherheit. Dennoch war Jessica Piefky in der 36. Minute ein zweites Mal zur Stelle, diesmal verwertete sie ein Zuspiel von Sara Eichholz zur 2:0-Pausenführung.

Ihre Leistung krönte die Mintarderin mit dem dritten Treffer zum 3:0-Endstand. Dennoch war im Niederrheinligateam noch eine Menge Luft nach oben. In der zweiten Runde empfängt Mintard am Karnevalssamstag (14. Februar) um 13 Uhr zu Hause den B-Junioren-Bundesligisten SG Essen-Schönebeck.