Swara hatte bei der Tombola das NachsehenJochen Guß – ein Helfer der ersten StundeSportlerin sucht MitfahrgelegenheitÜber 1100 Teilnehmer bei der 20. Ausgabe

Launig führte am Sonntag einmal mehr Burkhard Swara durch das Programm. Besonders oft erwähnte der Moderator den Losverkauf. Offensichtlich interessierte er sich besonders für den zu gewinnenden Aufsitzrasenmäher oder einen Strandkorb. In beiden Fällen hatte er aber das Nachsehen.

„Es war heute mein 20. Tengelmann-Lauf“, erzählt Jochen Guß und es schwingt ein bisschen Stolz mit. Er ist damit ein Helfer der allersten Stunde und feierte mit der Veranstaltung sein eigenes Jubiläum. „Davon gibt es gar nicht viele, wenn es überhaupt noch jemanden gibt“, so Guß.

Vermisste Kinder oder Eltern, verlorene Handys – alles schon dagewesen. Am Sonntag musste der Stadionsprecher eine Mitfahrgelegenheit ausrufen. Stefanie Loeb, Dritte über zehn Kilometer, musste dringend nach Wedau. Ob die gewünschten zwei Plätze irgendwo frei waren, ist nicht überliefert.

Die 1000-Teilnehmer-Marke haben die Organisatoren des 20. Tengelmann-Laufs erwartungsgemäß geknackt. Bei bestem Wetter nahmen am Sonntag deutlich über 1100 Sportler an der Veranstaltung teil. Dazu kamen hunderte weitere Besucher.