Sport vor Ort wird erneut ausgezeichnet

Das vom Mülheimer Sportbund (MSB) koordinierte Projekt Sport vor Ort ist erneut ausgezeichnet worden: Nachdem es 2013 den Primus-Preis erhalten hatte, war der MSB nun mit der Bewerbung von Sport vor Ort um den STARKE KIDS Förderpreis der AOK – Die Gesundheitskasse für Rheinland/Hamburg erfolgreich: Das Projekt kam unter insgesamt 22 Bewerbern aus Mülheim und Essen auf den zweiten Rang und avancierte damit zum bestplatzierten Projekt aus Mülheim.

Die Verantwortlichen von Sport vor Ort nahmen aufgrund des guten Abschneidens einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro entgegen. „Ich freue mich sehr, dass das Projekt zum wiederholten Mal ausgezeichnet worden ist. Ein großer Dank gilt den Akteuren in den teilnehmenden Schulen, den Koordinatoren in den Stadtteilen und den Vertretern und Übungsleitern der Vereine, die sich bei Sport vor Ort engagieren. Ohne sie würde das Projekt nicht so hervorragend laufen“, sagt Nicole Nussbicker, Koordinatorin für Kinder- und Jugendsport beim MSB.

Sport vor Ort wird an fünf Grundschulen (Astrid Lindgren-Schule, Städtische Gemeinschaftsgrundschule am Dichterviertel, Erich Kästner-Schule, Katharinenschule, Städtische Gemeinschaftsgrundschule an der Zunftmeisterstraße) und in einem Jugendzentrum (Nordstraße) angeboten. Vier weitere Grundschulen möchten nach den Ferien mit dem Projekt starten.