Spielverein gewinnt Turnier in Königshardt

Die Kreisliga-Fußballerinnen des Mülheimer SV 07 haben vor dem Rückrundenstart noch einmal Selbstvertrauen getankt. Sie gewannen ein Hallenturnier bei den Sportfreunden Königshardt in Oberhausen.

Insgesamt gingen zehn Teams aus der Kreisliga A an den Start. Nach dem 1:1 gegen den TV Voerde konnte sich der MSV immer weiter steigern und blieb in den drei weiteren Gruppenspielen gegen die SG Osterfeld (5:0), den VfB Bottrop (0:0) und die SpVgg Steele (2:0) ohne Gegentore. Diese Serie setzte sich auch im Halbfinale fort, in dem die „07erinnen“ die Gelsenkirchener Mannschaft von Erle 08 mit 2:0 besiegten und ins Finale einzogen.

Auch im Endspiel gegen die GSG Duisburg kassierte der MSV kein Tor, versäumte es aber, trotz klarer Chancen das Spiel in der regulären Spielzeit für sich zu entscheiden. Im Neunmeterschießen hielt Daniela Landwehr, die Franziska Segeth im Tor vertrat, den entscheidenden Strafstoß und verwandelte ihren Neunmeter selbst sicher.

„Als verdienter Turniersieger haben wir beide Pokale – den Wanderpokal und den Siegerpokal – mit nach Mülheim genommen und suchen dafür zwei Plätze im Clubhaus“, so der glückliche MSV-Trainer Günter Ruhs.

Das siegreiche MSV-Team bildeten: Michelle Wollny (4 Tore), Christina Skalare (4), Denise Bär (1), Carina Schwarz (1), Daniela Landwehr, Rebecca Knappe und Bianca Siems.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE