Später Aufstieg der MKSF

Verspäteter Aufstiegsjubel bei den Mülheimer Kanu- und Skifreunden (MKSF). Sowohl die erste als auch die zweite Kanupolomannschaft vom Klub am Kassenberg haben nachträglich den Aufstieg in die zweite bzw dritte Liga geschafft.

Bei der Deutschen Meisterschaft in Essen hatten die beiden Mülheimer Teams zwar jeweils einen Platz auf dem Treppchen der Leistungsklassen drei und vier geschafft, der Aufstieg blieb ihnen aber damals noch verwehrt. Zwar landete die zweite Mülheimer Mannschaft auf einem Aufstiegsrang, hätte den Sprung nach oben aber nur wahrnehmen können, wenn gleichzeitig auch das erste Team aufgestiegen wäre. Zwei Mannschaften in derselben Liga sind nicht zulässig.

Da eine Mannschaft aus der ersten Liga in der kommenden Saison nicht mehr starten wird, rückt der Drittplatzierte der zweiten Liga nach und bringt auch weiter unten die Teams mächtig ins Rollen. Denn dadurch schaffen nun auch die MKSF als Drittplatzierter der dritten Liga den Aufstieg in Liga zwei, was gleichzeitig den Aufstieg der zweiten MKSF-Mannschaft in die dritte Liga zur Folge hat.