Siege belohnen junge Damen

Überzeugende Leistungen boten Mülheims Turnerinnen in der Gerätturnliga 2015 des Turnverbandes Rhein-Ruhr (TVBRR). Sie durften sich in der Gesamtwertung über zwei erste und drei zweite Plätze freuen. Hinzu kamen die Ränge sechs und sieben.

In dem mit sieben Mannschaften am stärksten besetzten Wettkampf 25, zugleich die höchste Wettkampfklasse (jahrgangsoffener Wahlvierkampf), zeigte die Mannschaft des TV Einigkeit 06 Dümpten an allen drei Wettkampftagen starke Auftritte, für die sie bei der abschließenden Siegerehrung mit der Silbermedaille belohnt wurde. Dabei lag das Team aus Dümpten in der Endauswertung mit zusammen 69 Gerätepunkten lediglich einen Zähler hinter Gesamtsieger OSC Rheinhausen (70).

Am dritten und damit letzten Wettkampftag holten die Mülheimerinnen genauso viele Gerätepunkte wie die ältere Konkurrenz aus Duisburg (beide 23 Punkte), die den Auftaktwettkampf für sich entschieden (24:21) und am zweiten Wettkampftag hinter dem TV Einigkeit 06 Dümpten Platz zwei belegt hatte (23:25).

„Die Mädchen haben am dritten Wettkampftag noch einmal alles gegeben, der zweite Platz in der Gesamtwertung ist großartig“, sagte Melanie Petz vom TV Einigkeit zufrieden. Die Mannschaften des TSV Viktoria Mülheim kamen in dieser Wettkampfklasse mit 40 bzw. 14 Gerätepunkten auf die Plätze sechs und sieben.

Dafür konnten sich die jüngeren TSV-lerinnen bei der Siegerehrung feiern lassen. Im Wettkampf 26 (Wahlvierkampf der Jahrgänge 2004 und jünger) belegte der TSV Viktoria mit seinen beiden Teams die Plätze eins und zwei unter drei Startern. „Es gab einen spannenden Zweikampf zwischen den Vereinsmannschaften“, meinte Angela Sommerfeld aus dem Trainerteam des TSV Viktoria. Letztlich siegte der TSV Viktoria I mit 31 Gerätepunkten vor dem TSV Viktoria II (24) und dem Rumelner Turnverein (17).

Im Wettkampf 27 (Wahlvierkampf der Jahrgänge 2006 und jünger), für den lediglich zwei Teams gemeldet hatten, ging der Gesamtsieg ebenfalls an Viktorianerinnen. Dabei holten sie an allen Wettkampftagen sowohl am Sprung als auch am Barren, am Balken und am Boden mehr Punkte als die gegnerische Mannschaft. In der Gesamtwertung kam der TSV Viktoria somit auf 24 Gerätepunkte, der zweitplatzierte MSV Duisburg auf zwölf.