Shamrocks feiern den Titel

Vor der neuen Saison in der FrauenBundesliga im American Football hatten wohl nur die wenigsten die Mülheim Shamrocks auf dem Zettel. Kein Wunder, hatten doch die Mülheimerinnen in den vergangenen Jahren nicht einmal die Play-offs erreicht. Doch mit einigen neuen Spielerinnen spielten sich die „Kleeblätter“ in der Saison 2014 in einen Rausch.

Mit nur einer Niederlage aus vier Spielen qualifizierten sich die Mülheimerinnen für das Halbfinale um die deutsche Meisterschaft. In einem engen Match gegen die Crailsheim Hurricans setzten sie letzten Endes sich mit 22:20 durch und qualifizierten sich damit zum ersten Mal seit 1992 für den sogenannten „Ladiesbowl“, das Endspiel um den deutschen Meistertitel in Crailsheim. Damals hatte sich das Mülheimer Team noch den Bamberg Lady Bears mit 0:23 geschlagen geben müssen.

In Crailsheim wartete auf die Shamrocks niemand Geringerer als der siebenmalige deutsche Meister Berlin Kobra Ladies. Doch wenn es einmal läuft, dann läuft es! Auch die Spielerinnen aus der Hauptstadt konnten das Mülheimer Team am 27. September nicht stoppen. Durch einen 52:22-Sieg feierten die Shamrocks erstmals den nationalen Meistertitel.

Es hätte das perfekte Jahr für den 1. AFC Shamrocks werden können, denn nach sieben Siegen in sieben Spielen sah es danach aus, als könnte auch die Herrenmannschaft ihre Saison auf dem ersten Platz abschließen und damit den ersehnten Aufstieg in die Oberliga schaffen. Doch im letzten Saisonspiel in der Landesliga unterlag das Mülheimer Team am heimischen Wenderfeld den benachbarten Duisburg Dockers mit 10:22 und fiel doch noch auf den zweiten Rang zurück. 2015 nehmen die Shamrocks einen neuen Anlauf.