SG-Talente überzeugen auf der Langbahn

Ein stark durch Krankheiten dezimiertes Schwimm-Team der Startgemeinschaft Mülheim trat seinen ersten Wettkampf des Jahres in Duisburg-Wedau mit großem Erfolg an.

Etwa ein Viertel der E- und D-Jugendschwimmer sowie Trainerin Christel Dziallas lagen mit grippalen Infekten und Fieber im Bett. Die Verbliebenen oder wieder Genesenen lieferten hervorragende Ergebnisse auf der von den Mülheimern so selten geschwommenen Langbahn ab. Am Samstag wurden in der Nachbarstadt ausschließlich neue persönliche Bestzeiten erreicht und auch die Ergebnisse des Sonntags konnten sich sehen lassen. Zahlreiche Medaillen wurden um den Hals Mülheimer Schwimmer gehängt.

So gewannen Julia Henßen (Jahrgang 2005) und Julian Krüger (Jahrgang 2007) jeweils drei Goldmedaillen. Zwei Mal siegten Luca Bork (Jahrgang 2004), Carolin Hauswirth (Jahrgang 2004), Johanna Geringer (Jahrgang 2004), Viktoria Marx (Jahrgang 2005) und Denis Saltaev (Jahrgang 2004). Eine Goldene holten sich Dennis Ewert (Jahrgang 2005), Marie Nicole Kramarenko (Jahrgang 2005), Philipp Kremer (Jahrgang 2006), Munia Müller (Jahrgang 2006), Marion Reppenhagen (Jahrgang 2006), Svenja Skiba (Jahrgang 2006), Marion Ten Hagen (Jahrgang 2005) und Simon Vogel (Jahrgang 2006) ab. Weiterhin schafften es die Mülheimer, sich 22 Silber- und 25 Bronzemedaillen zu sichern.