SG Mülheim erobert Titel

Mit einem 1:0-Sieg bei der Konkurrenz vom TV Voerde hatte die U17 der aus Spielerinnen des TSV Heimaterde und des TB Heißen gebildeten SG Mülheim bereits am vorletzten Spieltag die Kreismeisterschaft im Fußballkreis Duisburg/Mülheim/Dinslaken errungen. Nachdem die von TSV-Coach Carsten Goertz trainierten Fußballerinnen bis auf eine einzige Ausnahme alle anderen Spiele gewonnen hatten, stand der Titelgewinn fest.

Ungeachtet der mäßigen Tagesleistung gegen Voerde geht der Meistertitel für die Mülheimerinnen angesichts einer beeindruckenden Saisonleistung in Ordnung. Sportlich hatte sich das Team in der Hinserie für die Leistungsklasse qualifiziert, als Spielgemeinschaft wurde der Mannschaft jedoch der Aufstieg in die höhere Klasse verwehrt. Für einige der TSV-Spielerinnen ist die Meisterschaft schon die fünfte in Folge, davon vier unter Trainer Carsten Goertz und dem „Co“ Jan Müllensiefen.

Nach zwei gemeinsamen Jahren wird es der nächsten Saison keine SG Mülheim mehr geben. Einige Spielerinnen werden zu den Seniorinnen des TB Heißen wechseln, während der große Teil der Mannschaft den Kern der neuen Frauenmannschaft des TSV Heimaterde bilden wird. Zuvor haben die Mädchen der SG Mülheim aber noch zwei Spiele: das Kreispokalfinale gegen TS Rahm am Samstag und um den Stadtpokal gegen Blau-Weiß Mintard am Sonntag.