Seepferdchen zur Belohnung

In den Osterferien nahmen wieder fast 100 Kinder der Grund- und weiterführenden Schulen (Klasse fünf bis sechs) am beliebten Schwimmcamp teil und wurden für ihre Mühen belohnt.

Der Amateur-Sport-Club (ASV) und der Mülheimer SportService (MSS) richteten in den Ferien wieder das traditionelle Schwimmcamp für Nichtschwimmerkinder aus. Innerhalb kürzester Zeit waren alle Kursplätze vergeben und knapp 100 Kinder und Jugendliche kamen täglich ins Hallenbad Nord, um das Schwimmen zu erlernen.

Nach dem zweiwöchigen intensiven und geduldigen Schwimmunterricht kann sich die Erfolgsquote wirklich sehen lassen. Von den 91 Kindern schafften weit mehr die Hälfte, nämlich 53 Kinder, das begehrte Seepferdchen-Abzeichen. Zudem erlangten vier der Schwimmanfänger das Schwimmabzeichen in Bronze.

„Am wichtigen ist, dass man ständig mit den Kindern spricht. So verlieren sie nach und nach ihre Ängste“, sagt Gundel Bargmann, die sich beim ASC um die Ausrichtung des Schwimmcamps kümmert. „Die Kinder sind nachher so unglaublich stolz, wenn sie ihren Eltern ihren Seepferdchen-Ausweis zeigen können“, so Frau Bargmann.

Mit Spaß, Freude und vor allem ohne Ängste das Seepferdchen-Abzeichen zu erlangen - das ist das Ziel der erfolgreichen Schwimmcamps. Einige Kinder haben nun so viel Freude an dem kühlen Nass gefunden, dass sie sich direkt zum Schwimmangebot beim ASC angemeldet haben.

Das nächste Schwimmcamp findet in den Herbstferien 2015 statt und auch dafür liegen jetzt schon Anmeldungen vor. Dieses Camp wird dann von den Übungsleitern der Wassersportfreunde 1912 Mülheim durchgeführt.