Schweres Auswärtsspiel für die TSC-Rupper in Krefeld

Der TSC Mülheim tritt am Freitagabend zum Bundesligaspiel beim DUC Krefeld an.
Der TSC Mülheim tritt am Freitagabend zum Bundesligaspiel beim DUC Krefeld an.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Trauben hängen für die Unterwasserrugby-Spieler des TSC Mülheim in dieser Bundesligasaison hoch. Ganz besonders schwer wird es für die Mannschaft von Trainer Ulf Oesterwind am Freitagabend im Auswärtsspiel gegen den DUC Krefeld.

Die Unterwasserrugby-Bundesligamannschaft des TSC Mülheim wartet noch auf ein Erfolgserlebnis in dieser Saison. Am Freitagabend wird es aber ganz schwer, etwas Zählbares von einem Auswärtsspiel mitzubringen. Die TSC-Rupper sind zu Gast beim DUC Krefeld. Die Begegnung beginnt um 21.30 Uhr im Bockumer Badezentrum.

„Wir hoffen, dass wir durch die ordentlichen Ergebnisse beim Turnier in Göttingen etwas Rückenwind bekommen. Allerdings plagen uns einige Verletzungssorgen“, sagt TSC-Sprecher Marc Peters. Die Krefelder sind in dieser Partie klar favorisiert. Sie spielen eine ausgesprochen gute Saison und stehen vor der Qualifikation für die deutsche Endrunde.