Schwacher Start führt zur Niederlage der Devils

Kai Lindenblatt eroberte für die Dart-Devils einen Punkt im Doppel.
Kai Lindenblatt eroberte für die Dart-Devils einen Punkt im Doppel.
Foto: STEPHAN GLAGLA PHOTO.DESIGN / WA
Was wir bereits wissen
Die Dart-Devils gehen in der Regionalliga schweren Zeiten entgegen. Im Spiel gegen den DSC Doppel 1 Dinslaken II legten sie einen schwachen Start hin und verloren später.

Eine der schwächsten Saisonleistungen zeigten die Regionalliga-Darter der Dart -Devils Mülheim in der Partie gegen die zweite Mannschaft des DSC Doppel 1 Dinslaken. Im Speldorfer Hof unterlagen sie dem Gegner mit 8:12.

Patrick Lehnert und Jan Rice konnten im ersten Einzelblock lediglich punkten. Beim Stand von 2:6 war der schlechte Start in die Partie perfekt. Im ausgeglichenen Doppelblock war mehr drin als die beiden Erfolge der Devils-Gespanne Sebastiano Fichera/Tino Reimann und Kai Lindenblatt/Marcel Nischk. Im letzten Einzelblock waren schließlich noch Patrick Lehnert, Jan Rice, Sebastiano Fichera (mit einem 13-Darter!) und Jan Litschke erfolgreich. „Jeder Fehler von uns wurde vom Gegner gnadenlos bestraft“, sagte Jan Litschke.