Schnee fordert Waldläufer heraus

Durch einige Zentimeter hohe Neuschneedecke bot der ohnehin sehr anspruchsvolle Rundkurs auf der Essener Margarethenhöhe eine zusätzliche Schwierigkeit. Im zweiten und letzten Lauf der vom TuSEM Essen veranstalteten Waldlaufserie blieben daher alle Teilnehmer über ihren beim ersten Lauf erzielten Zeiten.

Lukas Kagermeier vom Styrumer Turnverein sicherte sich mit seinem zweiten Platz hinter Felix Grelak von der LG Dorsten und der Gesamtzeit von 28:54 Minuten (14:11 und 14:43 Minuten) den Sieg in der Serienwertung der Mittelstrecke über 4300 Meter.

Sein Vereinskamerad Philipp Jung kam mit den ungewöhnlichen Bedingungen erstaunlich gut zurecht und blieb mit 14:52 Minuten nur 16 Sekunden über seiner Zeit aus dem ersten Lauf.

Damit kam er als Dritter des Gesamtfeldes ins Ziel wurde in der Serienwertung (29:28 Minuten) Sieger der Altersklasse U20 und Zweiter der Gesamtwertung.

Über 1500 Meter wurde Luca Werner vom Styrumer Turnerverein erneut Zweiter der Altersklasse M13. Nach 5:25 Minuten im ersten Lauf bewältigte er den verschneiten Parcours in 5:54 Minuten und belegte auch in der Serienwertung (11:19 Minuten) Rang zwei.